Gedächtnis verbessern und das Gehirn fit halten

Gedächtnis

Teil des Älterwerdens ist die geringfügige Verschlechterung des Erinnerungsvermögens. Mit den Jahren baut sich das Gedächtnis ab, bis einfache Dinge schwer zu behalten sind. Doch dem Verfall des Gedächtnisses kann man vorbeugen und sogar bei bereits eingetretenem eingeschränkten Erinnerungsvermögens das Gehirn trainieren und seine alte Kapazität zurückerlangen.

 

Das Gehirn muss konstant trainiert und benutzt werden, um fit zu bleiben. Dazu gehört, bewusst Dinge im Kopf zu behalten und auswendig zu lernen. Die Einkaufsliste sollte nur als Check am Ende des Einkaufens zuhilfe genommen werden, der Einkauf ansich sollte aus dem Kopf heraus geschehen, um die Gehirnzellen zu aktivieren.

Dazu hilft es, jeden Tag ein Kreuzworträtsel oder ein Sudoku zu lösen. Wörter, die man nicht gewusst hat, die sich aber beim Rätseln ergeben, sollte man bewusst lernen, um sie in Zukunft zu wissen.

Wichtig für die Regeneration des Gehirns und damit des Gedächtnisses ist ausreichender Schlaf. Ein nicht ausgeruhtes Gehirn funktioniert nicht richtig, so dass selbst einfache Dinge vergessen werden, die man normalerweise weiß.

Eine ausgewogene Ernährung mit mageren Proteinen, frischem Obst und Gemüse und Vollkornprodukten verbessert die Gehirntätigkeit und hält das Gedächtnis fit.

Wer Probleme beim Behalten und Erinnern hat, kann es mithilfe von Eselsbrücken versuchen. Hat man zum Beispiel Schwierigkeiten, sich Namen zu merken, kann man äußerliche Eigenschaften der Personen mit dem Namen geistig verbinden, um diesen beim nächsten Mal zu erinnern. (Beispiele: Brillen-Frank, Blonde Bärbel oder Kurzhaar-Steffi).

 

Viele menschen haben einfach Probleme, Details zu behalten, weil sie ihre Aufmerksamkeit schweifen lassen. Stattdessen sollte man in Situationen, bei denen es gilt, Dinge zu behalten, volle Aufmerksamkeit geben und alles Ablenkende ausblenden. Das hilft oft, Einzelheiten akkurater ins Gedächtnis zu rufen.

 

Sicherheitshalber sollte man bei akutem Gedächtnisverlust einen Arzt aufsuchen, da eine ernste Krankheit vorliegen kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen