Parfüm zum Selbermachen

Parfüm zum Selbermachen
Selbst gemachtes Parfüm ist eine tolle Sache für alle, die gern kreativ sind und mit Schönheitsprodukten arbeiten wollen.

 

Statt im Kaufhaus den richtigen Duft für dich zu suchen kannst du dir einfach selbst dein eigenes Parfüm kreieren.

 

Es ist auch ein sehr persönliches und einzigartiges Geschenk für Freunde und Familie.

 


Dieses Rezept für selbst gemachtes Parfüm ist leicht zu machen. Der Duftstoff bleibt dem Schöpfer des Parfüms überlassen.

Dieses Rezept ist für etwa 15 g festes Parfüm.

Zutaten für selbst gemachtes Parfüm

  • 1 Teelöffel Bienenwachs
  • 1 Teelöffel Mandelöl
  • 8 – 15 tropfen ätherisches Öl
  • 1 Behälter zur Aufbewahrung des Parfüms (am besten Glas, Plastik geht aber auch)
  • 1 Strohhalm
  • 1 kleines Glas
  • 1 Kochtopf (Kasserolle)


Anleitung für selbst gemachtes Parfüm

1.Bienenwachs und Mandelöl in dem kleinen Glas vermischen.


2.Den Kochtopf mit etwa 400 ml Wasser füllen, das Glas mit dem Wachs-Öl-Gemisch in das Wasser stellen und das Wasser zum Kochen bringen. Das kochende Wasserbad wird den Bienenwachs zum Schmelzen bringen und mit dem Mandelöl verbinden.
3.Nach vollständigem Schmelzen den Kochtopf von der Kochstelle nehmen.
4.Mit dem Strohhalm das ätherische Öl gründlich hinein mischen. Der Strohhalm ist ein gutes Rührgerät, weil der Bienenwachs beim Erkalten aushärten und am Strohhalm haften bleiben wird. Den Strohhalm kann man danach einfach wegwerfen.
5.Das noch flüssige Wachsgemisch in den Aufbewahrungsbehälter gießen und stehen lassen. Nach etwa 30 Minuten ist das Parfüm fest.

Wie benutzt man festes Parfüm

Einfach mit der Fingerspitze auf der Oberfläche entlang fahren und das Parfüm auf Handgelenken, hinter den Ohren oder am Hals auftragen.

Tipps zum Selbermachen von Parfüm

Die ätherischen Öle können beliebig ausgewählt und vermischt werden.
Die teuerste Zutat in dem selbst gemachten Parfüm sind die ätherischen Öle. Bei geringerem Budget nur einen Duftstoff verwenden.
Auch wenn das ätherische Öl etwas teurer ist, reicht es doch für viel selbst gemachtes Parfüm. Man kann verschiedene Öle sammeln und sie beliebig miteinander kombinieren.
Auf lange Sicht spart man viel Geld, wenn man sein Parfüm selbst macht. Es gibt Geschenken außerdem eine persönliche und spezielle Note.
Man kann die ätherischen Öle auch als Aromatherapie verwenden, z.B. Lavendelöl zum ruhigeren Schlafen, Zitrus-Öle zur Anregung und guter Laune.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen