Wieviele Kalorien hat der Leim einer Briefmarke?

Briefmarken

Beim Anlecken einer einzigen Briefmarke brauchen sich auch akribische Kalorienzähler nicht zu sorgen. Wer hunderte von Briefmarken oder Briefumschlägen anleckt, sollte sich jedoch Gedanken machen.

 

Beim Anlecken einer Briefmarke wird ein Teil des verwendeten Leims über die Zunge aufgenommen. Dieser Leim enthält Energiewert. Die Menge der so aufgenommenen Kalorien hängt von der Zusammensetzung des Leims ab.

Der Klebstoff auf Briefumschlägen und Briefmarken besteht aus Polyvinylalkohol und Dextrin. Dextrin ist meist aus Kartoffelstärke hergestellt, der Vinylalkohol aus Petroleum.
Je nach Menge des verwendeten Klebstoffs sowie Zusammensetzung kann der Leim einer Briefmarke zwischen einer und 15 Kalorien enthalten. Der Durchschnittswert der Kalorienmenge beträgt 5,9 Kalorien.

Im Jahre 1995 machte der Engländer Dean Gould Geschichte, indem er innerhalb von vier Minuten 450 Briefmarken anleckte und sie auf Briefumschläge klebte. Berechnet man mit einem Mittelwert von 5,9 Kalorien pro Briefmarke die gesamte Kalorienaufnahme, hat Gould in nur vier Minuten die sagenhafte Menge von 2655 Kalorien aufgenommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen