Heuschnupfenfrei ohne Medikamente

Heuschnupfen und Pollenallergien werden für immer mehr Menschen ein Problem. Die Symptome sind ähnlich denen bei einer Erkältung.

Frau niest
Heuschnupfen tritt vor allem im Frühling und Sommer auf und gilt als nicht heilbar.

Allergien können kontrolliert werden, wenn man bereit ist, seinen Lebensstil, Mentalität und Diät entsprechend anzupassen.

Was muss man beachten, um Heuschnupfen zu vermeiden?

Wie lindert oder vermeidet man Heuschnupfen ohne Medikamente

  • Zusatzstoffe in der Nahrung erhöhen die Sensibilität des Körpers. Fast Food und chemische Zusätze sollten also unbedingt vermieden werden.

  • Eine ausgewogene Diät mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen ist für das Immunsystem nötig. Die Vitamine A und C sind besonders wichtig für Menschen, die unter Heuschnupfen leiden.

  • Joghurt oder andere Sauermilchprodukte dreimal pro Woche essen.

  • Kuchen, Schokolade, Kaffee, Konserven, Limonadengetränke, Zucker, Tabak, und Weißmehlprodukte sollten möglichst vermieden, zumindest aber nur in Maßen konsumiert werden.

  • Während der Allergiesaison sollte man vor allem am Nachmittag lieber im Haus bleiben und die Fenster geschlossen lassen. Sportlichen Aktivitäten draußen kann man am Morgen nachgehen, allerdings erst ab etwa acht Uhr, da die Pflanzen zwischen fünf und acht Uhr morgens Pollen freisetzen.

  • Im Auto tagsüber mit Klimaanlage und geschlossenen Fenstern fahren.

  • Nach längerem Aufenthalt an der frischen Luft duschen und Haare waschen und Kleidung wechseln, denn die Pollen setzen sich in Haaren und Kleidungsstücken fest.

  • Haustiere entweder ganz drinnen oder ganz draußen halten, denn sie bringen Pollen im Fell mit ins Haus.

  • Vermeide Parkanlagen mit viel Gras.

  • Injektionen von Steroiden kann zur erhöhten Empfänglichkeit normaler Erkältungen führen.

  • Hygiene im Haus ist besonders wichtig, denn die Allergene im Haushalt können die Sensibilität zu Allergenen draußen fördern.

  • Öfter am Tag die Augen über dem Waschbecken auswaschen.

  • Die Augen mit einer Sonnenbrille schützen, damit die Pollen sich nicht in die Augen setzen.

  • Verfolge die Pollenberichte im fernsehen oder Internet und bleibe im Haus, wenn die Gefahr am größten ist.

  • Bitte Freunde um Hilfe, wenn du zum Beispiel den Rasen mähen willst.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen