Yoga gegen Bluthochdruck

Yoga-Übung gegen Bluthochdruck

Bluthochdruck ist ein häufiger Zustand, bei dem die Arterien vom Druck des Blutflusses überfordert sind. Beim Yoga wird der Körper ganzheitlich behandelt und Bluthochdruck wird behandelt, indem der Blutfluss über konsequenter Übung bestimmter Positionen reguliert wird. Zur gezielten Behandlung von hohem Blutdruck empfehlen Yoga-Trainer die 'Reclining Hero' Position (Supta Virasana).

 

Supta Virasana zur Behandlung von Bluthochdruck

 

- Auf den Boden knien und den Po auf den Boden zwischen die Fersen bringen. Das Kissen hinter den Körper auf den Boden in vertikaler Position legen, wobei ein Ende das Steißbein berührt. Ein gefaltetes Handtuch auf die andere Seite des Kissen legen.

- Die Hände auf dem Boden neben den Füßen platzieren, dabei die Ellbogen beugen und den Oberkörper herunterbringen, bis er von den Unterarmen gestützt wird.

- Den ganzen Rücken auf das Kissen herunterlassen und den Kopf auf das Handtuch legen. Die Schulterblätter auf das Kissen drücken und die Brust anheben.

- Die Arme in eine natürliche Position bringen mit den Handflächen nach oben. Augen schließen und entspannen. In dieser Haltung eine Minute verweilen.

- Die Hände auf die Füße drücken und langsam den Oberkörper anheben, dabei Brust und Nacken entspannt lassen. Beide Beine vor dem Körper ausstrecken und eine Minute lang sitzen bleiben.

 

Hinweis: Können die Knie das Strecken nicht verkraften, kann man einen Yoga-Block unter den Po legen, um die Streckung zu mindern. Bei teilweise blockierten Arterien oder Brustenge sollte diese Übung nur unter Aufsicht praktiziert werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok