Fasten gegen Migräne

Mann trinkt WasserFasten hilft gegen Migräne und Arthrose und macht die Haut schön. Natürlich ist Fasten auch gut zum Abnehmen.

Beim Fasten wird ganz auf feste Nahrung verzichtet und viel Flüssigkeit wie Kräutertee, Wasser und Saft getrunken. Dadurch purzeln nicht nur die Kilos, sondern der Körper kann sich selbst heilen.

Wie hilft Fasten gegen Krankheiten?

Der Darm braucht keine feste Nahrung zu verdauen und wird dadurch entlastet und durch die enorme Flüssigkeitszufuhr durchgespült. Im Darm abgelagerte Schlackstoffe werden weggeschwemmt und ausgeschieden. Die Darmflora kann sich erholen und dadurch stärkt sich das Immunsystem.

Die Fettablagerungen des Körpers werden angebrochen und verzehrt, die Fettpölsterchen schrumpfen.

Durch die ausgeschiedenen Schlacken wirkt die Haut reiner und schöner. Cholesterin- und Blutzuckerwerte sowie der Blutdruck sinken und im Gehirn wird das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet. Dies soll das Entstehen von Migräne verhindern.

Arthrosepatienten haben laut einer Studie in einer zweiwöchigen Saftfastenkur deutlich weniger Gelenkschmerzen gezeigt, und die Gelenke wurden beweglicher.

Wie fastet man

Eine Fastenkur beginnt mit zwei Übergangstagen, an denen leicht verdauliche Nahrung wie Reis und gedünstetes Gemüse gegessen werden. Danach wird keine feste Nahrung mehr aufgenommen. Wichtig ist, möglichst viel zu trinken, mindestens 3 Liter am Tag.

Trinken soll man Kräutertee, ungezuckerte Obstsäfte und Wasser, sowie klare Gemüsebrühe.

Am ersten Fastentag kann man zur Förderung der Darmreinigung Glaubersalz trinken.

Zusätzlich kann man die Ausscheidung der Giftstoffe durch Saunabesuche unterstützen.

Am Ende der Fastenkur muss der Körper wieder langsam an die Aufnahme fester Nahrung gewöhnt werden, am besten wieder durch Gemüse und Reis.

Wer eine Fastenkur machen möchte und gesundheitliche Beschwerden hat, sollte vorher den Hausarzt fragen, ob eine Fastenkur ratsam ist.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.