Mandelkleie, glutenfreier Ersatz für Weizenmehl

Mandeln, Mandelkleie

Wer an Sprue oder anderer Unverträglichkeit von Gluten leidet, kann zum Kochen, Backen oder Braten kein Weizenmehl verwenden. Eine gute Alternative ist Mandelkleie, die sehr nährstoffreich ist, viel Protein, Kalium und Vitamin E enthält. Mandelkleie eignet sich besonders gut für Desserts, Kuchen und Plätzchen.

 

Mandelkleie enthält neben viel Eiweiß, Kalium und Vitamin E auch gesunde, einfach ungesättigte Fettsäuren. Mandelkleie reguliert den Blutzuckerspiegel nach einer Mahlzeit und enthält krebsvorbeugende Antioxidanzmittel.

Mandelkleie verdirbt leichter und schneller als herkömmliches Weizenmehl und muss daher so aufbewahrt werden, dass es nicht ranzig wird. Je nachdem, wie häufig und schnell man Mandelkleie verbraucht, sollte sie in entsprechend kleinen Schraubverschlussgläsern aufbewahrt werden. Was demnächst verbraucht wird, kann in den Schrank, der Rest kann eingefroren werden. Im Gefrierschrank hält sich Mandelkleie etwa 6 Monate, im Schrank maximal einen Monat.

 

Mandelkleie ist leicht süßlich und eignet sich deshalb besonders zum Herstellen von Desserts und Gebäck. Pfannkuchen lassen sich ebenfalls gut mit Mandelkleie backen. Mandelkleie ist glutenfrei und enthält somit nicht die Substanz, die zum Binden von Speisen wie Brot oder Muffins notwendig ist, doch oft können Speisen stattdessen mit Eiern gebunden werden. Mandelkleie wird zum Verdicken von Saucen und Suppen als Ersatz für Speisestärke oder Mehl verwendet. Auch kann man Mandelkleie zum Panieren von Schnitzel benutzen.

 

Wer Mandelkleie selbst machen möchte, muss dazu Mandeln einige Minuten in kochendem Wasser blanchieren, bis die Haut leicht abgeschält werden kann. Die getrockneten Mandeln in einem Mixer fein pürieren. Bei zu langem Mixen entsteht eine Art Mandelbutter, da das Öl aus den Mandeln heraustritt und sich mit dem Mandelfruchtfleisch verbindet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok