Wie wird man Bauchfett los?

Bauchfett

Zuviel Fett auf dem Bauch ist meist der Hauptgrund, warum Menschen auf Diät gehen. Leider ist es nicht so leicht, das Bauchfett zu verlieren, wenn es sich einmal angesammelt hat. Trotz weniger Kalorien verliert man an jeder anderen Stelle zuerst das Fett. Um das Bauchfett abzutrainieren, muss man einiges tun.

 

Natürlich beginnt es mit einer gesunden Ernährung. Die zwei Hauptverursacher für zuviel Bauchfett sind schlechte Ernährung und Bewegungsmangel. Wer regelmäßig Sport treibt, ist zwar schon gut unterwegs, wird aber seinen dicken Bauch nicht abtrainieren, wenn er jeden tag zuviel Fett isst. Die Ernährung sollte aus viel frischem Obst und Gemüse, fettarmen Proteinen und gesunden Vollkornprodukten bestehen. Öle und Süßigkeiten sind der Feind der Figur, also Finger davon!

Zur Verbrennung überschüssiger Kalorien ist regelmäßige Bewegung das Wichtigste. Das erreicht man einfach durch tägliches Laufen oder Joggen. Einfach mal das Auto stehenlassen und stattdessen zu Fuß gehen.

Einmal pro Woche tut ein Besuch im Schwimmbad gut. Beim Schwimmen werden die Muskeln des Ganzen Körpers bewegt. Auch wirkt Schwimmen als psychologische Motivation, denn im Badeanzug zeigt sich der Bauch besonders.

Bei Gymnastik sollte man sich auf Übungen konzentrieren, die die unteren und seitlichen Bauchmuskeln anstrengen. Dabei kommt es auf die Kombination an: Bauchpressen und Beinanheben und heruntersenken im Liegen trainieren alle Muskelgruppen des Bauchbereichs.

Der Stoffwechsel sorgt für die natürliche Fettverbrennung im Körper. Das heißt also, je mehr der Stoffwechsel angeregt wird, umso mehr Kalorien werden verbrannt. Sport regt den Stoffwechsel an, doch auch richtiges Essen erhöht die Fettverbrennung. Viele Ernährungsexperten empfehlen fünf kleinere Mahlzeiten statt drei größer am Tag für eine optimale Fettverbrennung.

Nicht unmittelbar vor dem Schlafengehen noch essen. Spätes Essen verlangsamt den Stoffwechsel. Die Faustregel ist, drei Stunden vor dem Schlafengehen das letzt zu essen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok