Wie kaschiert man einen Bartschatten

Bartschatten

Ein Bartschatten ist für viele Männer ein tägliches Problem. Selbst nach dem Rasieren kann man manchmal den dunklen Schatten der Bartstoppeln erkennen, die dem gesamten Gesicht ein unrasiertes Erscheinen verleihen.

 

Wer den Bartschatten-Look nicht mag, kann versuchen, die Stoppeln mit Make-up zu kaschieren, um ein glattrasiertes Gesicht zu haben. Ohne Kosmetik lässt sich ein Bartschatten nicht verstecken. Mit dem richtigen Auftragen der Kosmetik kann der Bartschatten jedoch den ganzen tag über versteckt bleiben.

Das Gesicht so gründlich wie möglich rasieren und dabei ein sanftes Rasiergel verwenden. Mithilfe von heißem Wasser lassen sich oft die Bartstoppeln noch tiefer abschneiden, da die Poren der Haut sich öffnen.
Nach der Rasur die Gesichtshaut mit kaltem Wasser abspülen, um die Poren wieder zu verschließen. Anschließend eine Feuchtigkeitscreme auftragen, die etwa 5 Minuten lang einwirken sollte.

Jetzt eine dünne Schicht Hautgrundierung auftragen. Selbstverständlich sollte die Grundierungscreme der eigenen Hautfarbe entsprechen. Im Zweifelsfalle einen Ton heller nehmen, blosss nicht dunkler, denn dann wirkt es künstlich. Die Hautgrundierung schafft eine glatte und geschmeidige Grundfläche. Die Grundierungscreme sollte zwei Minuten lang einwirken.

Mit einem Make-up-Pinsel den Camouflage-Puder auftragen. Dieser verleiht Gesicht und Halsansatz einen natürlichen Ton und verdeckt gleichzeitig Unebenheiten und Farbunterschiede.

Mit den Fingern leicht über die Haut fahren, um das Make-up gleichmäßig zu verteilen. Danach das Gesicht etwa 5 Minuten trocknen lassen.

Gesicht und Halsansatz sollten so für die nächsten 8 Stunden glatt erscheinen. Die Haltbarkeit des Make-ups hängt vom Schwitzen bzw. der Luftfeuchtigkeit der Umgebung ab.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok