Was verursacht Pickel

schöne Gesichtshaut

Pickel und Akne entstehen nicht nur bei Jugendlichen. Viele Frauen zwischen 25 und 45 Jahren haben ebenfalls mit Hautunreinheiten zu kämpfen.

 

Entzündete Pickel in der T-Zone (Stirn, Wangen und Kinn), vergrößerte Poren, Mitesser und fettige Haut können ein zienmliches Problem für das Selbstbewusstsein darstellen. Die sogenannte Spätakne (Acne tarda) kann durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden.

 

Ursachen von Pickeln

 

Hormone

Der schwankende Hormonhaushalt vor der nächsten Periode kann die Haut zu erhöhter Talgproduktion bringen und Pickel verursachen. Ebenso verändert sich der Hormonhaushalt beim Absetzen der Anti-Baby-Pille oder bestimmte Medikamente wie Kortison, Antiepileptika und Antidepressiva und fördert das Auftreten von Pickeln.

 

Stress

Ärger, Überarbeitung und Beziehungsprobleme wirken sich schlecht auf die Haut aus. Stress setzt Botenstoffe im Körper frei, die die Akne fördern.

 

Ernährung

Viele Kohlenhydrate mit glykämischem Index wie Weissbrot, Süßigkeiten und limonadenhaltige Getränke verschlechtern das Hautbild und begünstigen Akne.

 

Lebensgewohnheiten

Rauchen und Übergewicht fördern die Verstopfung der Poren und das Wachstum der Mitesser.

 

Falsche Hautpflege

Oft pflegen Frauen ihre Gesichtshaut mit der falschen Pflegecreme. Kleine Fältchen veranlassen sie dazu, fetthaltige Cremes zu verwenden. Doch fettreiche Cremes verstopfen die Talgdrüsen.

Schlecht sind außerdem alkalische Seifen, die den pH-Wert der Haut  verändern und so ein gutes Hautklima für die aknefördernden Bakterien schaffen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok