Bis zu welchem Alter sollten Frauen verhüten?

Liebespaar mittleren Alters

Besonders wenn Frauen in die Wechseljahre kommen, stellen sie sich die Frage, wie lange es noch notwendig ist, zu verhüten.

Ab dem 40. Lebensjahr verringert sich die Fruchtbarkeit der Frau erheblich, doch sie kann immer noch schwanger werden. Eine Frau sollte auf jeden Fall verhüten, solange sie noch ihre Menstruation hat. Allerdings sollte die Frau über 40 vorsichtig sein mit östrogenhaltigen Verhütungsmitteln, denn diese können das Risiko einer Thrombose erhöhen. Das gilt besonders für Frauen, die rauchen, Bluthochdruck haben oder übergewichtig sind. Besser geeignet sind Verhütungsmittel mit Gestagen, ein Implantat, eine Spirale oder Kondome.

Gegen die Beschwerden der Wechseljahre helfen oft Hormonersatzpräparate, doch sie bieten keinen sicheren Schutz gegen eine ungewollte Schwangerschaft.

Ab dem 50. Lebensjahr, wenn die Frau noch monatliche Blutungen hat, sollte sie auf hormonfreie Verhütungsmittel umsteigen.

Titelfoto: Marvel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok