Wie verhindert man Maulwurfshügel im Garten?

Maulwurfshügel

Maulwürfe sind zwar sehr nützliche Tiere, doch kaum jemand möchte sie im eigenen Garten haben. Die Maulwürfe graben Tunnel unter der Erde und schieben die überschüssige Erde nach oben hinaus, so dass unschöne Erdhaufen den Zierrasen ruinieren. Um die Maulwürfe aus dem eigenen Garten fernzuhalten, braucht man keine radikalen Gifte.

 

Zunächst einmal muss die Nahrung reduziert werden, die die Maulwürfe anlockt. Die Ernährung der Maulwürfe besteht aus Insektenlarven, wirbellosen Tieren, Würmern und anderen Insekten. Um die Insekten aus dem Garten zu halten, kann man Insektizidgranulat mit Oftanol oder Diazinon verwenden. Wer ganz auf Insektizide verzichten möchte, kann die Insektenbevölkerung in seinem Garten rmit der richtigen Pflege und bestimmten Kräutern gering halten.
Das Pflanzen von Ringelblumen, Fritillarien und Wolfsmilch hat sich als nützlich erwiesen, denn Maulwürfe meiden diese und graben keine Tunnel darunter.

Die Fernhaltung der Nahrung für die Maulwürfe ist ein indirekter Weg. Eine direkte Methode ist die Verwendung von Abwehrmitteln. Am besten sind Abwehrmitteln mit Rizinusöl. Die Anwendung erfolgt der Packungsanleitung gemäß.

Vor dem Einsetzen von Blumenzwiebeln kann man diese mit einem Pulver mit 20% Thiram einstäuben. Thiram ist ein Abwehrmittel und wirkt etwa drei Wochen lang.

Es gibt auch Geräte zur Abwehr von Maulwürfen. Diese Geräte halten Maulwürfe durch Vibration aus kleinen gärten fern.

Wichtig ist bei der Anwendung von Abwehrmitteln, diese nicht unmittelbar vor heftigen Regenfällen zu benutzen. Auch dauert es zwischen drei und sieben Tagen, bis die Abwehrmittel Wirkung zeigen. Danach halten sie bis zu 30 Tage an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.