Wie reinigt man eine Spülmaschine

Spülmaschine

Auch eine Spülmaschine muss regelmäßig gereinigt werden, damit Schmutzreste von vorherigen Spülgängen entfernt werden und sich nicht auf dem Geschirr festsetzen. Wenn man feststellt, dass das Geschirr nach dem Spülvorgang teilweise schmutzig geblieben ist, ist es an der Zeit, die Spülmaschine zu säubern.

 

Beim Handspülen wird das Geschirr hauptsächlich durch Schrubben mit Schwamm oder Bürste gereinigt. Die Spülmaschine spritzt 60 bis 70 Grad heißes Wasser auf Geschirr und Besteck. Das Spülmaschinenspülmittel hilft beim Ablösen des Schmutzes. Reines Wasser spült Schmutzreste und Spülmittel von den Gegenständen herunter. Wenn allerdings alte Schmutzreste im Spülsystem festsitzen, werden diese mit dem Wasser auf dem Geschirr verteilt, wo sie beim Trockenvorgang festgebacken werden. Der Schmutz lagert sich im Sieb und im Spülarm ab.

Zur Reinigung des Geschirrspülers benötigt man nicht unbedingt einen speziellen Spülmaschinenreiniger. Essig, Bleiche und ein Zitrusgetränk können ebenso wirkungsvoll sein.

Zunächst muss das Sieb herausgenommen und von Essensresten befreit werden. Im Spülarm festsitzende Essensreste blockieren häufig die Wasserdüse; sitzen dort also größere Teile fest, muss der Spülarm herausgenommen und gesäubert werden, bis die Spritzdüsen wieder frei sind.

Eine Esslöffel Bleiche kann in das Spülfach gegeben werden, allerdings nur ohne Geschirr verwenden. Die leere Spülmaschine wird jetzt eingeschaltet und sollte einen kompletten Spülgang durchgehen. Die Bleiche entfernt Schimmel, der sich durch die Feuchtigkeit im Innern gebildet haben kann.

Eine halbe Tasse Orangen oder Zitronensaft kann verwendet werden, um Verfärbungen zu entfernen. Die Zitronensäure löst Kalkablagerungen. Der Saft kann ruhig im normalen Spülgang mit Geschirr beigegeben werden.

Ebenso kann eine Tasse Essig mitgespült werden. Die Essigsäure hilft bei der Säuberung des gesamten Innenraums der Spülmaschine. Essig gehört zu den einfachsten und dennoch sehr wirksamen Methoden bei der regelmäßigen Reinigung der Spülmaschine. Der Essig kann ruhig routinemäßig in die Spülmaschine gegeben werden. Tipp: Etwas Essig statt Klarspüler in das Klarspülerfach geben macht das Geschirr und die Gläser ebenso glänzend.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen