Einfacher und effektiver Lärmschutz

Lärmschutz

Laute Musik, Badezimmergeräusche und das laute Summen der Waschmaschine können gedämpft werden, so dass die Nachbarn nicht gestört werden. Schallisolierung ist einfacher und kosteneffektiver in Neubauten, kann aber auch nachträglich installiert werden.

 

Schallschutz in Neubauten

 

Alle elektrischen Kabel und Wasser- und Abwasserrohre sollten bereits in der Wand installiert sein, so dass die Isolierung um sie herum eingebaut werden kann.

Die Wände sollten zunächst nur von einer Seite mit Gipskarton geschlossen werden, so dass man noch Zugang von der anderen Seite hat, von der man das Material zur Schallisolierung einbauen will.

Die Wand jetzt mit Glaswolle abdecken, je fester die Glaswolle gepackt wird, umso effektiver ist der Lärmschutz. Jetzt kann die Wand von der anderen Seite mit Gipskarton versiegelt werden.

Eine andere Alternative ist, statt der Glaswolle Isolierschaum zu verwenden, der sowohl Wärme als auch Lärm besser isoliert.

 

Schallschutz in Altbauten

 

Vor der bestehenden Wand muss eine Gipskartonwand errichtet werden. Dazu befestigt man die Profile für die Wand, so dass man das Isoliermaterial zwischen die Profile packen kann, bevor die Wand verschlossen wird.

Glaswolle oder Isolierschaum zwischen die Profile packen, bis die Wand vollständig abgedeckt ist. Danach die Gipskartonplatten auf die Profile schrauben.

 

Schallschutz für Fenster, Decken und Böden

 

Zum optimierten Lärmschutz müssen alte Fenster durch Doppelglasfenster mit PVC-Rahmen ersetzt werden.

Will man die Fenster nicht ersetzen, kann man entweder ein zweites Fenster der gleichen Größe von innen davor setzen, mit einem Zwischenraum, der den Schall abfängt, oder man verkleidet die Fensterrahmen mit Isoliermaterial, welches anschließend mit Holz vertäfelt wird, damit es schön aussieht. Das Glas der Fenster kann durch dicke Vorhänge verhängt werden, die einen Großteil des Lärms verschlucken.

 

Decken können schallisoliert werden, indem man wie bei der Wand eine Schicht aus Gipskarton installiert und die Zwischenräume der Profile mit Isoliermaterial ausstopft.

 

Die einfachste Art zur Lärmisolierung des Bodens ist, Isoliermatten auf den Boden zu legen und diese mit Teppich zu überdecken.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok