Wie plant man eine Party

Party vorbereiten

10 Grundregeln, wie du als Gastgeber deine Party zum Erfolg machst.

 


 

1. Rechtzeitiges Planen. Lade deine Gäste mindestens drei Wochen vor der Feier ein und beginne sofort mit der Planung. Am besten machst du 3 Listen (Gäste, Essen, Einkaufen), so dass du leichter den Überblick behältst. Wähle Gerichte, bei denen du sicher bist, dass du sie kochen kannst und die deine Gäste mögen werden. Markiere auf deiner Liste alles, was du brauchst.

 

2. Präsentation des Essens. Die Mahlzeiten und die Snacks für zwischendurch sollten möglichst hübsch aussehen. Du brauchst also Zutaten, die möglichst viele kräftige Farben haben, wie rote Paprika, orangefarbene Karotten und grüne Bohnen etc. Ein einfaches Gericht kannst du wunderbar aufpeppen, indem du ein paar leuchtende Streifen Gemüse und frische Kräuter als Garnierung obenauf legst.

 

3. Lerne die Kapazität deiner Küche. Wieviel Platz ist in deinem Backofen? Wieviel Gerichte müssen gleichzeitig kochen? Berücksichtige die Grenzen deiner Küche in der Planung und überlege, in welcher Reihenfolge deine Gerichte zubereitet werden müssen. Denk dabei auch an eventuelles Auftauen und Wiederwarmmachen.

 

4. Sinnvolles Einkaufen. Alle Dinge auf einen Schlag zu kaufen ist ein Alptraum. Gliedere deine Einkaufsliste in verschiedene Stufen.

 

5. Elegante Tafel. Ein elegant gedeckter Tisch lässt jedes Essen professioneller wirken. Dabei brauchst du auch gar nicht so viel Geld auszugeben. Beginne mit einem schönen Tischtuch aus festem, einfarbigen Material. Dekoriere den Tisch mit Blumengedecken, Kerzen und Kugeln, aber stelle den Tisch nicht zu voll.

 

6. Beginne mit dem Kochen so bald wie möglich. Viele Gerichte kannst du jetzt schon vorkochen und bis zu deiner Party einfrieren. So kannst du in Ruhe dein Essen vorbereiten, so dass es mit Sicherheit gelingt und du hast keine Hetze in der letzten Sekunde.

 

7. Wohnung säubern. Beschränke dich bei der Reinigung deiner Wohnung auf die Räume, die deine Gäste sehen und schließe die Türen zu den Räumen, die du nicht geschafft hast. Der einzige Raum, der unbedingt gründlich von oben bis unten sauber gemacht werden muss, ist das Bad. Ist dein Bad sauber, wirkt die ganze Wohnung sauberer.

 

8. Einfaches Servieren. Am besten servierst du dein Essen im Buffet-Stil auf einem Tisch, so dass die Gäste sich selbst bedienen können. Auf gar keinen Fall sollte das Buffet allerdings in der Küche sein. Nicht nur wirst du dort nicht mehr in Ruhe vorbereiten können, wenn dir deine Gäste auf den Zehen herumtrampeln, das Buffet kommt in der Küche nicht gut zur Geltung.

 

9. Lass dir helfen. Andere Familienmitglieder und Freunde sollten dir bei der Vorbereitung helfen. Gib ihnen gezielte Aufgaben.

 

10. Entspannen und Spaß haben. Deine Gäste kommen in Partylaune an und wollen sich amüsieren. Nachdem du deine Vorbereitungen planmäßig hinbekommen hast, kannst du also jetzt ruhig durchatmen und dich selbst auch amüsieren. Der stressige Teil liegt jetzt hinter dir, der Rest ergibt sich von selbst.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen