Wie entfernt man Hundegerüche aus dem Teppich

Hundegruch auf Teppich

Kleine "Unfälle" auf dem Teppich können üble Gerüche hinterlassen, die wochenlang in der Luft hängen, wenn man sie nicht entfernt. Mit einfachen Haushaltsmitteln kann man Geruch von Urin und Erbrochenen schnell loswerden. Dabei muss man gar nicht mal zu starken Chemikalien greifen, oft wirken Essig und Seife viel besser und sind gesünder für Haustiere und Menschen.

 

Entfernen von Hundeurin aus dem Teppich

Frischen Urin schnell mit Papiertüchern aufsaugen, bevor er zu tief in den Teppich dringen kann. Dabei die Stelle nicht reiben, sondern nur tupfen. Reiben kann den Urin tief in das Teppichgewebe einarbeiten, so dass er schwieriger zu entfernen ist. Abwaschen des Urinflecks vernichtet nicht immer den Geruch vollständig, man muss ihn also säubern und gleichzeitig den Geruch neutralisieren.
Frische oder auch schon eingetrocknete, ältere Flecken mit kaltem Wasser abwischen. Urin breitet sich in den Teppichfasern schnell aus und kann tief eindringen. Das Wasser hilft dabei, den Urin zu verdünnen. Mit Papiertüchern erneut die Stelle gründlich abtupfen.
Die feuchte Stelle mit Backnatron bestreuen. Falls es sich um eine Stelle handelt, auf der man laufen muss, sollte man ein frisches Handtuch darüberdecken. Das Backnatron über Nacht einwirken lassen.
Etwa einen Viertel Liter klaren Essig mit einem Liter Wasser vermischen und den Urinfleck abwaschen. Gut abspülen und mit Papiertüchern abtupfen. Den Teppich mit einem neuen Handtuch abdecken und trocknen lassen. Der Essiggeruch verdunstet sehr schnell in der Luft und entfernt den Uringeruch.
Falls notwendig, den trockenen Teppich mit Essigwasser aus einer Sprühflasche besprühen, bis der Geruch vollständig verschwunden ist.

Entfernen von Geruch von Erbrochenem aus dem Teppich

Das Erbrochene aufwischen. Den Fleck auf dem Teppich mit Backnatron oder Salz bestreuen und trocknen lassen. Bei schon eingetrockneten Flecken vorher mit kaltem Wasser abtupfen, bis die Teppichfasern feucht sind. Nach dem Trocknen gründlich mit dem Staubsauger absaugen. Den Vorgang noch einmal wiederholen.

Zum Deodorieren kann man den Teppich mit farbloser Zitronenlimonade einweichen, abtupfen und trocknen lassen.

Entfernen von Hundegerüchen aus der Luft

Üble Gerüche in der Luft lassen sich leicht und preiswert mit selbstgemischtem Lufterfrischer neutralisieren. Dazu vermischt man klaren Essig mit etwas Backnatron und Wasser sowie ein paar Tropfen eines beliebigen ätherischen öls, füllt die Mischung in eine Sprühflasche und verteilt diese regelmäßig im Raum.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.