Tipps zur Pflege und Aufbewahrung von Jacken und Mänteln

Daunenjacke
Jacken und Mäntel müssen richtig gepflegt und verstaut werden, damit sie lange in Form bleiben bzw. vom Wetter geschützt sind. Hier sind ein paar Tipps, wie du Jacken und Mäntel pflegst und im Sommer aufbewahrst, damit sie nicht ruiniert werden.
1. Daunenjacken können nach dem Waschen platt sein und verlieren dadurch einen Grosssteil ihrer Wärmeisolierung. Einfach während der Wäsche einen Tennisball oder einen Turnschuh mitwaschen. Den Sommer über verstaut man Daunenjacken am besten auf dem Kopf hängend.

2. Regenjacken und Regenmäntel können mit der Zeit ihre wasserabweisende Fähigkeit verlieren. Die Regenjacke wird wieder wasserabweisend, indem man sie mit einem speziellen wasserabweisenden Spray einsprüht. So kann die Regenjacke noch jahrelang halten.

3. Lederjacken brauchen besondere Pflege, um Form und Geschmeidigkeit zu behalten. Staub, Schmutz, Regen und Körperfette lassen das Leder schnell alt aussehen. Erst das Leder mit einem feuchten Tuch abwischen, anschließend Lederfett einreiben. So bekommt das Leder seinen alten Glanz zurück und bleibt geschmeidig. Während des Sommers werden Lederwaren auf einem stabilen Kleiderbügel aufgehangen, damit sie in Form bleiben. An einem kühlen Ort verstauen, wo keine direkte Sonne einstrahlt. Lederwaren nicht mit Plastik einpacken, denn Leder muss atmen.

4. Jacken aus synthetischen Stoffen sollten nach dem Waschen aufgehangen werden und an der Luft trocknen. Direkte Sonneneinstrahlung beim Trocknen kann den Stoff schädigen.

5. Regelmäßig die Jacken und Mäntel auf fehlende Knöpfe oder abgelöste Klettverschlüsse überprüfen und diese gegebenenfalls neu annähen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok