Design-Tipp: Richtig Gardinen aufhängen

Gardinen richtig hängen

Beim Aufhängen von Gardinen wird oft der Fehler gemacht, die Gardinen dicht über dem Fenster anzubringen. Das optische Ergebnis: Das Fenster wirkt kleiner und der ganze Raum kompakter.

 

Besser ist es, die Gardinen großzügig an der Oberseite der Wand etwa 10cm unterhalb der Zimmerdecke anzubringen und die Gardinen bis fast auf den Boden fließen zu lassen. Der Raum wirkt dadurch offen und geräumig und das Fenster größer.
Auch sollten die Gardinen nicht die Hälfte der Fensterscheibe bedecken, wenn sie nicht zugezogen sind, sondern deutlich über der Wand daneben hängen. Sie bedecken gerade mal wenige Zentimeter des linken und rechten Fensterrahmens. So wird verhindert, dass tagsüber Tageslicht blockiert wird. Weiterhin erscheint das Fenster größer und freundlicher.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen