Wie hält man Spinnen aus dem Auto fern

Innenraum eines Autos
Während des Fahrens eine Spinne im Auto zu entdecken kann eine sehr unangenehme Erfahrung sein. Spinnen finden überall Plätze zum Nisten, und der Innenraum im Auto bietet viele Ritzen und Winkel als Versteck für Spinnen. Abfall und Krümel, die sich oft im Auto ansammeln vervollständigen einen perfekten Lebensraum für Spinnen.

Insektizide allein reichen nicht aus, um das Auto spinnenfrei zu halten und können zudem im geschlossenen Innenraum gefährlich sein. Das Auto sollte regelmäßig gründlich von Abfall befreit und gereinigt werden. Getränkebehälter oder zusammengeknülltes Papier, in denen die Spinnen sich verstecken können, sollten ebenso entfernt werden wie Essensreste und Krümel, die Insekten anlocken, von denen sich die Spinnen ernähren. Sitzpolster, Boden, Fußmatten, Seitenbehälter und Kofferraum gründlich mit dem Staubsauger aussaugen.

Wenn das Auto geparkt ist, auch in einer Garage, am besten immer alle Fenster und Türen sowie Sonnendach geschlossen halten.

Gummidichtungen um Fenster und Türen häufig auf Ritzen untersuchen, durch die Spinnen ins Auto gelangen können. Alle Tür- und Fensterdichtungen mit Pfefferminzöl einreiben. Pfefferminzöl ist ungiftig, hält aber Insekten und Spinnen aus dem Auto fern. Das Pfefferminzöl auf ein Wattestäbchen träufeln und in die Ritzen der Lüftung streichen.

Die Außenseite des Autos um die Türen herum kann mit Insektenspray besprüht werden. Insektenspray allerdings nicht im Innenraum verwenden.

Wenn möglich das Auto nicht unter Bäumen oder in der Nähe von Büschen parken. Bei längerem Nichtbenutzen des Autos das Auto mit einer passenden Autoplane abdecken.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok