Wie geht man mit einer Lebensmittelallergie um

Milchshake

Immer mehr Menschen leiden an Lebensmittelallergien. Zu wissen, wie man im Falle eines akuten Allergieschocks reagiert, kann im Extremfall über Leben und Tod entscheiden.

 

Lebensmittelallergie

 

6 bis 8% aller Kinder unter 4 Jahren und etwa 4% der Erwachsenen leiden unter Lebensmittelallergie. Die allergischen Reaktionen sind in der Regel Hautausschläge, geschwollene Extremitäten oder Atemschwierigkeiten. Jährlich werden etwa 30000 akute Notfälle behandelt; etwa ebenso viele allergische Schocks werden ohne ärztliche Hilfe ausgestanden. Zirka 150 Menschen sterben pro Jahr durch anaphylaktische Schocks.

Mehr als 160 Lebensmittel sind bekannt als Allergieauslöser. 8 von ihnen verursachen im Allergiker ernste und lebensbedrohliche Reaktionen. Diese 8 Lebensmittel sind Erdnüsse, Brechnüsse, Fisch und Meeresfrüchte, Eier, Milch, Weizen und Soja. Kleinkinder mit allergischen Symptomen überkommen ihre Allergien oft mit der Entwicklung ihres Immunsystems und der Verdauungsorgane.

 

Wie reagiert man bei akutem allergischen Schock

 

Anaphylaxe ist eine plötzliche und ernste allergische Reaktion mit lebensbedrohlichen Ausmaßen. Die Symptome betreffen Haut, Atemwege, Magen und Darm sowie Herzkranzgefäße. Die einzige sichere Behandlung einer Lebensmittelallergie ist die strikte Vermeidung der bekannten Allergene. Für den Fall eines versehentlichen Kontakts mit den Allergieauslösern sollte man vorbereitet sein:

Der Allergiker sollte immer selbst-injitzierbares Adrenalin dabei haben, damit er Zeit hat, ins Krankenhaus zu fahren. Eine Adrenalinspritze wirkt den lebensbedrohlichen Reaktionen entgegen, hält aber nur etwa 10 bis 20 Minuten lang vor.

Ebenso sollte man ein Antihistamin entweder in flüssiger Form oder als schnell-lösende Tabletten dabei haben, um mildere allergische Reaktionen zu behandeln.

Es wird empfohlen, ein medizinisches Allergiearmband zu tragen, damit beistehende Personen wissen, dass der betroffene ein Allergiker ist.

Selbst wenn die Symptome nachlassen, sollte man den Notruf wählen, auf keinen Fall selbst fahren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen