Hautpflege bei Neurodermitis

Badewanne

Die richtige Hautpflege ist bei Neurodermitis sehr wichtig. Die Hautpflege wird die Krankheit zwar nicht heilen, da diese oft psychische Belastungen oder Überempfindlichkeit auf Umwelteinflüsse zur Ursache hat, aber die entzündliche, empfindliche Haut muss unterstützt werden, um die Symptome wie Juckreiz, Austrocknung und Allergie positiv zu beeinflussen.

 

Auf keinen Fall sollte man parfümierte Seifen verwenden. Seifen, Bäder, Lotionen und Duschgels sollten einen neutralen pH-Wert haben.

 

 

Nicht mehr als einmal am Tag baden oder duschen, mit nicht zu heissem Wasser, weil die Haut sonst zu sehr austrocknet.

 

Zum Baden sollte man fettende Badezusätze verwenden.

 

Nach dem Baden oder Duschen muss die Haut mit einer sanften und reichhaltigen Lotion eingecremt werden.

 

Kleidungsstücke aus Wolle oder aus synthetischen Stoffen sollten nicht direkt auf der Haut getragen werden, immer ein Kleidungsstück aus Leinen oder Baumwolle darunter tragen.

 

Neue Kleidung sollte grundsätzlich vor dem ersten tragen einmal gewaschen werden, um die im Herstellungsprozess verwendeten Chemikalien herauszuwaschen, die allergische Reaktionen hervorrufen können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.