Abnehmen mit Qualität

Fast Food, Pommes Frites

Es gibt einen Ausdruck, der sagt "du bist was du isst", und der könnte nicht wahrer sein. Nicht nur die Gesundheit und das Aussehen werden von unserer Nahrung beeinflusst, selbst Gefühle und Gedanken ändern sich entsprechend.

 

 

Während unserer üblichen hektischen Tage achten wir oft gar nicht darauf, was wir essen, Hauptsache, es nimmt den Hunger und geht schnell. Leider haben Snacks für zwischendurch und Schnellgerichte (Fast Food) meist einen sehr geringen Nährwert, doch viele Kalorien, so genannte leere Kalorien.

 

Der menschliche Körper benötigt bestimmte Nährstoffe wie Proteine, Kohlenhydrate, essentielle Fette und eine Anzahl an Mineralien und Vitaminen. Bei Mangel an diesen lebensnotwendigen Nährstoffen senden die Zellen dem Gehirn eine Botschaft, die Hunger und Nahrungssuche auslöst und den Stoffwechsel verlangsamt.

 

Unser Gehirn wiederum erweckt in uns das Verlangen nach Nahrung auf emotionaler Ebene, wenn uns etwas fehlt. Wenn wir bekommen, wonach uns verlangt, werden im Gehirn grosse Mengen an Dopamin, sozusagen als Belohnung, ausgeschüttet, so dass das Verhalten der Nahrungssuche verstärkt wird.

In Wahrheit interessiert es uns nicht im Einzelnen, welche chemischen Prozesse sich im Gehirn abspielen, wir interpretieren diese Signale als Bedürfnis nach Nahrung. Dem Bedürfnis folgend, suchen wir etwas zu essen, was schnell heruntergeschlungen werden kann und möglichst viel Geschmack hat.

 

Doch hier beginnt der Teufelskreis: Je mehr Nahrung dieser energiereichen aber nährstoffarmen Art wir essen, umso mehr fühlen wir, dass uns etwas fehlt, also verlangt unser Körper nach mehr. Das Gehirn sagt uns, dass es nicht genug Nährstoffe bekommen hat und sich ungesättigt fühlt. Wir nehmen Kalorien auf und der Körper verlangt nach Nährstoffen. So kommt es, dass wir mehr essen, als wir brauchen und übergewichtig werden. Über 40% der durchschnittlichen Ernährung besteht aus leeren Kalorien, dir wir mit Gebäck, Chips, Weissbrot, Süssigkeiten, raffiniertem Zucker und dergleichen zu uns nehmen.

 

Wenn du beispielsweise 2000 Kalorien aufnimmst, bestehen nur etwa 1200 Kalorien davon aus nahrhaftem Essen, der Rest besitzt so gut wie keinen Nährwert. Um Gewicht zu verlieren, hilft daher auch eine Diät nicht viel. Die Lösung besteht darin, die leeren Kalorien durch nahrhaftes und vollwertiges Essen zu ersetzen.

So wirst du natürlicherweise weniger Hunger haben, weil der Körper gesättigt wird. Das Gehirn sendet keine Signale aus, auf Nahrungssuche zu gehen, sobald es alle Nährstoffe bekommen hat, die es verlangt. Durch gesunde Ernährung wird ausserdem der Stoffwechsel angeregt und Kalorien effizienter verbrannt.

 

Durch bessere Ernährung bekommen wir mehr Energie, fühlen uns besser und können uns auf unsere täglichen Aufgaben konzentrieren, anstatt ständig auf Essenssuche zu gehen. Menschen, die ihre Ernährung auf qualitative Vollwertkost umstellen, fühlen sich sehr schnell produktiver und weniger aggressiv. Mit dieser Einstellung können sie langfristig ihre Lebensqualität verbessern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen