Wie erzieht man Teenager zur Mithilfe im Haushalt

Teenager

Mit dem Heranwachsen eines jungen Teenagers beginnt er, seine Persönlichkeit zu formen und Meinungen zu bilden. Die Suche nach der eigenen Identität macht viele Jugendliche faul und herablassend. Sie verbringen mehr Zeit mit Handy, Konsole und Computer und meiden die Mithilfe im Haushalt wo sie nur können.

Im familiären Zusammenleben ist Sauberkeit und Ordnung in Haus und Garten nicht allein Sache der Eltern. Wer die Vorzüge einer sauberen Wohnung genießt, sollte auch aktiv daran mitarbeiten. Im Umgang mit Teenagern ist es wichtig, schon früh Regeln und Erwartungen festzulegen.

Die Grundregeln der Mithilfe im Haushalt müssen klar sein. Es reicht gewöhnlich nicht, einem Teenager zu sagen "Räum dein Zimmer auf". Am besten wird eine Liste aufgestellt, die festlegt, was im Zimmer getan werden muss, damit es ordentlich und sauber ist. Dazu gehört zum Beispiel Schmutzwäsche in die Waschmaschine stecken, Gegenstände vom Boden räumen, das Bett machen und mindestens einmal pro Woche staubsaugen. Die Liste sollte tägliche und wöchentliche Aufgaben enthalten, aber fair und übersichtlich bleiben, damit der Jugendliche motiviert bleibt und sich nicht überfordert fühlt. Schließlich muss er erst lernen, was es heißt, Pflichten zu erfüllen.

Die tägliche Routine der Aufgaben im Haushalt sollte erledigt sein, bevor der Teenager seine Freizeit ausleben kann. Gegebenenfalls müssen die Eltern Handys, Computer oder ähnliche Ablenkungen solange unter Verschluss halten, bis die Aufgaben erledigt sind.

Es ist ebenso wichtig, dem Teenager nicht nur Befehle zu geben, sondern ihm klarzumachen, welche Konsequenzen die Nichterfüllung seiner Mitarbeit haben kann. Es ist besser, schon früh die Lebensregeln zu lernen, dass wer seine Pflichten nicht erfüllt, auch keine Rechte genießen kann. Bleibt das Zimmer unordentlich, wird das für einen Tag Handy einkassiert. Wenn möglich, sollten die Eltern versuchen, ruhig und sachlich zu bleiben und keinen Streit anfangen, auch wenn der Teenager noch so bockig reagiert. Ein Streit kann schnell eskalieren und führt in der Regel nicht weit.

Entzogene Recht muss der junge Mensch sich erst wieder zurück verdienen. Aber wenn die Pflichten richtig erfüllt wurden, müssen die Eltern auch sofort das Handy wieder zurückgeben.

Es ist sinnvoll, schon frühzeitig eine Routine aufzubauen, damit die täglichen Aufgaben normal und automatisch werden. Das Bett sollte beispielsweise jeden Morgan vor der Schule schon gemacht sein. Es kann zwar anstrengend sein, sie Aufgaben des Teenagers zu überwachen, doch konsequente Erziehung zahlt sich aus. Irgendwann wird der junge Mensch die Reife erhalten zu verstehen, wie wichtig seine Mithilfe im Haushalt ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen