Was tun, wenn ein Gegenstand in Nase oder Ohr des Kindes steckt

Fremdkörper im Ohr bei Kindern

Kinder stecken sich aus Spaß kleinere Objekte in Nase und Ohren, denn sie überblicken noch nicht die Konsequenzen, wenn sie die Gegenstände nicht mehr herausbekommen.

 

Steckt ein Gegenstand in Mund oder Nase fest, sind die Atemwege nicht blockiert, es besteht also kein Grund zur Panik. Ruhig bleiben und dem Kind klar machen, dass es ebenfalls nicht in Panik geraten braucht. Die größte Gefahr besteht darin, das Objekt noch tiefer in die Gehörgänge oder Nasenlöcher zu schieben, wo sie Schaden anrichten können, daher muss mit Ruhe und Vorsicht vorgegangen werden.

Befindet sich der Gegenstand ziemlich nah an der Öffnung und das Kind sitzt ganz still, ist eine Pinzette von Nutzen. Tiefer liegende und schwierig zu erreichende Objekte lieber vom Arzt entfernen lassen.

Fremdkörper aus der Nase lassen sich oft dadurch entfernen, dass das andere Nasenloch zugehalten und durch das betroffene Nasenloch kräftig ausgepustet wird.

Es ist wichtig, das Kind sofort zum Arzt zu bringen, wenn man das Objekt nicht selbst entfernen kann. Je länger ein Fremdkörper in Ohr oder Nase feststeckt, umso mehr Komplikationen können auftreten. Die Schleimhäute können zum Beispiel anschwellen oder eine Knopfbatterie kann Giftstoffe absondern.

 

Nicht immer bemerken die Kinder, wenn ein kleiner Fremdkörper in der Nase feststeckt. Ist dies der Fall, kann nach ein bis zwei Tagen eine Seite der Nase einen übel riechenden Schleim absondern. Ferner kann das Kind Druck oder Schmerz empfinden oder leichtes Nasenbluten bekommen.

Steckt etwas im Ohr fest, bemerkt das Kind zunächst, dass Geräusche anders klingen. Auch aus dem Ohr kann ein Sekret abgesondert werden, wenn das Objekt längere Zeit stecken bleibt.

 

Ein Arzt hat verschiedene Werkzeuge und Mittel, Fremdkörper aus Nase und Ohr zu entfernen. Metallene Gegenstände können mit speziellen Magneten herausgezogen werden. Ein im Ohr sitzendes Insekt wird erst mit einem Öl erstickt, dann mit speziellen Pinzetten entfernt.

Hat sich bereits eine Infektion entwickelt, kann der Arzt ein Antibiotikum verschreiben.

 

Die einzige Möglichkeit, zu verhindern, dass Kinder Objekte in Nase und Ohr stecken, ist, ihnen zu erklären, wie gefährlich dies sein kann, und welchen Schaden Fremdkörper anrichten können.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok