Warum weinen Babys

Baby weint

Weinen ist die einzige Form der Kommunikation, die das Baby kennt. Ein plötzlicher Tränenausbruch schreit buchstäblich nach Aufmerksamkeit.

Babys weinen am meisten in den ersten drei Monaten ihres Lebens. Was will das Baby damit sagen, wenn es weint? Die Entschlüsselung der Botschaft ist eine der schwierigsten Aufgaben für die Eltern.

 

Dies sind die Gründe, warum das Baby Aufmerksamkeit von der Mutter erlangen will.

Hunger

 

Hunger ist der häufigste Grund, warum das Baby weint, besonders in den ersten paar Monaten. Der Magen knurrt und das Baby empfindet das Hungergefühl beinahe als Schmerz. Es weint, damit die Mutter den Hungerschmerz weg macht.

 

Langeweile

 

Babys weinen manchmal einfach nur aus Langeweile. Sie brauchen Anregung, denn sie sind auf Lernen programmiert. Manche Eltern denken, sie würden ihr Baby hoffnungslos verwöhnen, wenn sie es aus dem Bett zum Spielen holen, wenn es weint. Aber wenn Langeweile wirklich der Grund ist, wird das Baby sofort dankbar mit dem Weinen aufhören, und das ist schließlich für das Baby und die Nerven der Eltern am wichtigsten.

 

Unwohlsein

 

Das Baby kann nicht zwischen körperlichem Unwohlsein und Unbequemlichkeit unterscheiden. Die Ursache für das Unwohlsein muss die Mutter heraus finden. Vielleicht ist die Windel voll, oder der Po wund; vielleicht hat es Bauchweh oder ist gar krank.

 

Störung des Schlafs

 

Wenn das Baby durch Geräusche aufgeweckt oder anderweitig gestört wird, ist es natürlich wenn es weint. In dem Fall können die Eltern versuchen, das Baby durch wiegen und sanfte Worte oder mit sanfter Musik wieder zum Einschlafen zu bringen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen