Kinder und Haustiere, welches Tier für welches Alter

Junge mit Hund

Ein Haustier in der Familie ist nicht nur ein guter Gefährte für Kinder, auch lernen die Kinder Verantwortung und Pflege für ein Tier. Doch man sollte nicht einfach blind ein süßes Tier kaufen, sondern sich vorher über das passendes Haustier für die Familie informieren.

 

Jede Familie hat ihren Lebensrhythmus, der den Familienmitgliedern eine bestimmte Menge Zeit für die Pflege eines Tieres erlaubt. Je nachdem, wieviel Freizeit bleibt, sollte man ein mehr oder minder zeitintensives Haustier anschaffen. Auch häufige Reisen sind dabei einzuplanen, nicht zu vergessen eventuell in der Familie vorhandene Tierhaarallergien zu berücksichtigen.

Auch innerhalb einer Tierart gibt es große Unterschiede zwischen einzelnen Rassen, was den Charakter und die Pflege und damit die Geeignetheit betrifft.

 

Im Allgemeinen gilt, dass ein Kind ab 6 Jahren alt genug ist, sich um ein Haustier zu kümmern. Ob ihr Kind reif genug für ein eigenes Haustier, können jedoch im Einzelfall nur die Eltern entscheiden. Man kann sie im Umgang mit den Haustieren anderer Leute beobachten und entscheiden, ob sie verantwortungsvoll genug damit umgehen.

Bei der Auswahl des Haustieres sollte bis zu einem gewissen Grad das Kind beteiligt sein. Nicht vollkommen gegen die Wünsche des Kindes angehen: wenn das Kind sich einen Hund wünscht, sollte man kein Kaninchen nach Hause bringen. Allerdings heißt das nicht, dass dem Wunsch des Kindes in jedem Fall entsprochen wird, wenn ein Hund zum Beispiel nicht in den Lebensstil der Familie passen würde.

 

Die Anschaffungs- und Unterhaltskosten sind ein weiterer wesentlicher Faktor, der für die Wahl eines Haustiers berücksichtigt werden sollte. Wer sich für ein Haustier entscheidet, sollte sich vorher über die Kosten im Klaren sein, damit das Tier die optimale Pflege erhält. Weder an der Pflege des Haustieres noch an der Fürsorge für das eigene Kind sollte  in knappen Zeiten gespart werden.

 

Das richtige Tier für die richtige Altersgruppe

Das Kind muss in einer Familie bei der Wahl des richtigen Haustieres am meisten berücksichtigt werden. Je kleiner das Kind, umso mehr Verantwortung für die Pflege müssen von den Eltern getragen werden und umso mehr muss das Kind im Umgang mit dem Tier beaufsichtigt werden.

 

5 bis 10 Jahre alt: für diese Altersgruppe empfehlen sich vor allem Fische und Mäuse. Ab 8 Jahren sind auch andere kleine Nagetiere wie Hamster, Meerschweinchen und Kaninchen gut geeignet. Sie mögen den Kontakt zu Kindern, müssen aber mit sehr viel Vorsicht gehandhabt werden, was ein 5-jähriges Kind noch nicht versteht. Allerdings müssen die Käfige besonders sauber gehalten werden, damit die Kinder nicht in Berührung mit dem Kot kommen.

Die Kinder können in diesem Alter ein Haustier füttern, ihm Wasser geben und es bürsten. Mit der Hilfe eines Erwachsenen kann auch ein Kind in diesem Alter mit einem Hund spazieren gehen oder die Käfige von Kleintieren säubern.

 

10 bis 13 Jahre alt: Kaninchen, Hunde und Katzen sind gute Haustiere für diese Altersgruppe, weil die Kinder lernen, ein Tier zu handhaben, ohne ihm wehzutun. Beim Kauf von Hunden oder Katzen sollte man sich lieber nach einem bereits ausgewachsenen Tier umsehen, denn Welpen und Katzenkinder lernen selbst erst gerade die Welt kennen. Katzenkinder kratzen auch häufiger als ausgewachsene Katzen, während Welpen auf allem herumkauen, was in ihre Nähe kommt.

Ein 10-jähriges Kind kann schon mehr Verantwortung übernehmen, also ruhig auch mal einen Hund allein spazierenführen, die Katzentoilette oder Käfige säubern und am Training des Hundes teilhaben.

 

ab 14 Jahre: Besonders aktive Teenager ist entweder ein Tier geeignet, das weniger Zeit beansprucht, zum Beispiel ein Vogel oder Fische. Oder aber man klärt vorher, dass die Eltern bereit sind, sich einen großen teil der Zeit um einen Hund mitzukümmern. Hunde sind eine gute Gelegenheit für junge Heranwachsende, regelmäßig an die frische Luft zu gehen und mit ihnen herumzutollen.

 

Die Pflege des Haustiers

Jedes Kind, das sich ein Haustier wünscht, wird schwören, sich ganz allein darum zu kümmern. In der Realität sieht es aber so aus, dass ein Kind jeder Altersgruppe mehr und mehr Pflege den Eltern überlässt. Vor der Anschaffung sollten die Eltern dies bedenken. Ein Haustier zu haben gehört zum Lernen von Verantwortung dazu, das heißt, das Kind wird zwangsläufig erst einmal Fehler machen. Trotzdem sollten die Eltern dadurch nicht von der Anschaffung eines Haustiers entmutigt werden, oft lernt ein Kind gerade dadurch, was es heißt, verantwortungsbewusst zu sein und sich um jemanden zu kümmern.

Ein Haustier ist oft eine langfristige Verpflichtung. Je nach Art kann es 10 bis 15 Jahre Teil der Familie sein. Kauft man eine Katze für ein 10-jähriges Kind, wird die Verantwortung für das Tier höchstwahrscheinlich auf die Eltern fallen, wenn das Kind mit der Schule fertig ist und studiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.