Leckere Oster-Naschereien zum Selbermachen

Ostern mit Kindern

Hausgemachte Kuchen und essbarer Osterschmuck bringt das Osterfest ins Haus und ist eine gute Geschenkidee. Auch die Kinder können bei der Vorbereitung helfen.

Oster-Törtchen

Die kleinen Muffin-ähnlichen Törtchen sind nicht größer als eine Kaffeetasse und daher ideale Größe für Kinder. Man kann einfachen Sandkuchen- oder Marmorkuchen-Teig machen und kleine Törtchen oder Muffins in speziellen Formen backen, die anschließend österlich dekoriert werden. Die Oberfläche kann mit gelbem oder weißem Zuckerguss bestrichen werden. Mit Bonbons und anderen Süßigkeiten können die Kinder das Gesicht eines Osterhasen oder eines Kükens auslegen. Speckmäuse können die Ohren des Osterhasen machen, Smarties die Augen und Nase. zwei kleine, weiße Bonbons ergeben die Vorderzähne des Hasen. Mit dünnem Lakritz macht man die Barthaare. Für das Küken schneidet man ein Orangenscheiben-Bonbon in zwei gleichgroße Teile und legt sie als Augen hin. Der Kuchen kann auch grünen Zuckerguss als Gras mit Geleebohnen als Ostereier. Ein Lakritzstreifen als Griff geformt lässt das Törtchen wie einen Osterkorb aussehen.

Osternester

Auch kleinere Kinder können bei der Zusammenstellung des Osternests helfen. Man vermischt geschmolzene Schokoladenchips und Kokosraspeln zu gleichen Teilen. Kleine runde Stücke der Masse auf Backpapier auslegen und während es noch warm ist, mit einem Esslöffel eine Delle in der Mitte für das Nest eindrücken. Nach dem Auskühlen der Nester kann man sie beliebig mit Zuckereiern füllen.

Eier aus Eis

Mit verschiedenfarbigem Speiseeis kann man Gesichter von Osterhasen oder Küken machen. Für ein Küken beginnt man mit einem großen Löffel gelbem Eis für den Körper des Kükens. Ein kleiner Löffel für den Kopf. Orangenscheibenbonbons geben die Augen und den Schnabel ab, Schokoladenchips für die Füße. 

Der Osterhase kann helle Vanille oder rosafarbenes Erdbeereis als Körper bekommen. Katzenzungen sind gute Hasenohren, Geleefrüchte, Smarties und Lakritz ergeben den Rest des Gesichtes.

Osterhasenkuchen

Zwei runde Kuchen braucht man für das Osterhasengesicht. Ein ganzer, runder Kuchen ist das gesicht. Aus dem anderen Kuchen werden zwei lange, ovale Hasenohren geschnitten, die an den Kopf gelegt werden. Alles mit Zuckerguss bestreichen und mit einer dünnen Schicht Kokosraspeln besprenkeln, so dass es wie Fell aussieht. Augen, Nase und Barthaare werden wie oben beschrieben aus Smarties, Geleefrüchten und Lakritz gelegt.

Gewöhnliche Desserts in Eiform

Jede Art von Pudding oder Plätzchen kann als Osterschmuck wie ein Osterei ausgelegt und dekoriert werden. Eine Schicht Zuckerguss und ein paar bunte Süßigkeiten obendrauf geben einen Österlichen Look.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok