Karriere und Kind

Karriere und Baby

Viele junge Mütter sind unsicher, ob es möglich ist, eine berufliche Karriere zu verfolgen und trotzdem aktive und liebevolle Mutter zu sein. Die Antwort ist, dass man Karriere und Mutterschaft durchaus erfolgreich miteinander verbinden kann, solange du klar definierst, was du von beidem erwartet und akzeptierst, wo deine Grenzen sind.

 

Du kannst nicht gleichzeitig die Schulaufführung deines Kindes besuchen, wenn du 60 Stunden pro Woche im Büro arbeitest, du musst Kompromisse machen. Der Trick ist, auf beiden Seiten gleichermaßen Kompromisse zu schließen.

Starte jeden Tag mit einer Liste an Dingen, die du erreichen willst und teile dir die Zeit nach Priorität ein. Durch die Liste lernst du, was dir wirklich wichtig ist, und auf was du zur Not verzichten kannst.

Für jeden Punkt auf der Liste überlege dir, wieviel Zeit du investieren musst. Halte deine Liste auf dem neusten Stand, da sich deine Prioritäten verlagern werden. merkst du zum Beispiel, dass deine Familie dich mehr braucht, finde heraus, wo du Arbeitszeit einsparen kannst, um mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Versuche nach Möglichkeit, die Wochenenden frei für die Familie zu halten, so dass du deine beruflichen Aufgaben während der Woche komprimieren kannst. Wenn du einmal entschieden hast, auf welche Ziele zu verzichten kannst zugunsten anderer Erfolgserlebnisse, lass sie gehen und trauere ihnen nicht nach. Mach das Beste aus dem, was auf der Liste steht, aber mute dir nicht zuviel zu.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen