Fitnessspiele für Kinder

Fitness für Kinder

Sport ist wichtig für Kinde rin jedem Alter. Durch körperliche Anstrengung lassen sie überschüssige Energie aus dem Körper und trainieren dadurch ihre Fitness. Durch spielerische Sportaktivitäten macht es den Kindern Spaß zu rennen und sie verbessern nebenbei ihre sozialen Fähigkeiten im Umgang mit anderen Kindern.
Die folgenden Übungen eignen sich als Anregung für den Sportunterricht sowie zu Hause.

 

Gleichgewichtsübung

Diese Übung hilft den Kindern beim Finden ihres eigenen Gleichgewichts und sie lernen bessere Körperhaltung beim Sport. DIe Kinder sollten weit genug auseinanderstehen, dass ihre ausgebreiteten Arme sich nicht berühren. Man zeigt den Kindern die richtige Haltung beim Laufen. Die Arme sollten im rechten Winkel sein und gegensätzlich zu den Beinen nach vorn pumpen. Das heißt, wenn das rechte Bein nach vorn ausholt, kommt der linke Arm mit. Die Kinder rennen auf der Stelle, bis der Erwachsene die Trillerpfeife bläst. Dies ist das Signal, zum sofortigen Stillstand zu kommen, und zwar in der rennenden Position. Sie balancieren auf einem Bein und müssen versuchen, so bewegungslos wie möglich zu sein, bis die Trillerpfeife noch einmal ertönt.

Geschwindigkeitsübung

Je mehr und öfter die Kinder rennen, umso schneller werden sie. In dieser Übung sollen sie so schnell rennen wie sie können und dabei so viele Bälle wie möglich aufzusammeln, die man vorher auf dem Boden weiträumig verteilt hat. Jedes Kind stellt sich in der Reihe auf und bekommt einen Eimer, der hinter ihm aufgestellt wird. Auf ein Zeichen hin rennen die Kinder los, sammeln einen Ball auf und bringen diesen zum Eimer zurück. Dann geht es auf zum nächsten Ball, doch darf immer nur ein Ball auf einmal getragen werden. Wer nach Ablauf einer bestimmten Zeit die meisten Bälle gesammelt hat, gewinnt.

Staffelübung

Staffellauf ist eine gute Übung für die Verbesserung der Lauffähigkeit, und eine gute Übung zum Lernen sportlichem Verhaltens. Ein kleines Objekt wie ein Ball oder ein Stock dient dazu, weitergegeben zu werden. Die Kinder werden in zwei Gruppen unterteilt und in einer Reihe hintereinander aufgestellt. Auf ein Zeichen hin läuft das erste Kind jeder Gruppe mit dem Objekt in der Hand zu einem bestimmten Ziel und wieder zurück, wo es den Gegenstand an das nächste Kind weitergibt. Das nächste Kind darf erst losrennen, wenn es das Objekt in der Hand hält und es darf dem anderen Kind nicht entgegenlaufen. Wenn alle Kinder einer Gruppe die Runde beendet haben, ist das Spiel vorbei.
Als zusätzliche Herausforderung kann man die Kinder rückwärts laufen lassen.

Slalomlauf

Slalom ist gut für die Entwicklung von Geschicklichkeit, Geschwindigkeit und Ausdauer. Mehrere Hütchen werden auf dem Spielfeld aufgestellt. Sie müssen weit genug auseinander stehen, dass es für die Kinder nicht zu schwer ist, vorbei zu laufen. Man zeigt den Kindern, in welcher Reihenfolge und auf welche Weise die Hütchen umlaufen werden müssen, ohne sie umzuwerfen. Jedes Kind rennt jetzt den Parcours ab und die benötigte Zeit wird mit einer Stoppuhr gemessen. Beim zweiten Durchlauf versuchen sie, ihre eigene Zeit zu verbessern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen