Wie lässt man grüne Tomaten nachreifen

reife Tomaten

Wenn Tomaten vom Strauch geerntet werden, bevor sie reif sind, kann man sie zuhause problemlos nachreifen lassen. Oftmals werden Tomaten geerntet, wenn sie noch grün sind, bevor der erste Frost einsetzt, oder aber, damit sie lange Transportwege überstehen, ohne zu verfaulen.

 

Die grünen oder teilweise grünen Tomaten sollte man erst mit kaltem Wasser abwaschen, danach die Tomaten gut abtrocknen und sie etwa eine halbe Stunde lang lufttrocknen lassen.

Die einzelnen Tomaten wickelt man in Küchenpapier ein und packt sie ordentlich in einen Pappkarton. Man kann ruhig zwei Schichten Tomaten übereinander lagern, wenn es nötig ist, aber mehr sollten nicht auf einmal in einen Karton gepackt werden.

Den Pappkarton stellt man an einen kühlen, dunklen und trockenen Ort. Tomaten brauchen zum nachreifen Dunkelheit, nicht Sonne. Tatsächlich können sie eher verbrennen, wenn man sie so in der Sonne liegen lässt.

Einmal pro Woche sollte man die Tomaten auf ihre Farbe überprüfen. Sobald sie eine leichte rötliche Färbung annehmen, nimmt man sie aus dem Karton heraus und legt sie auf den Küchentisch, um den Reifeprozess zu beenden. Die Tomaten sollten nicht zu dicht aneinander liegen, um nicht zu faulen und sie dürfen auch nicht in direktem Sonnenlicht liegen. Tomaten, die leichte Fäulnis entwickelt haben, sollten sofort entfernt werden.

 

Tomaten, die noch ein Stück Zweig am Stängel haben, können auch zum nachreifen an einem Haken aufgehangen werden. Sie werden an einen kühlen, trockenen und dunklen Ort gehängt und sollten beim ersten Anzeichen von Reife abgehangen werden, damit sie nicht herunterfallen.

 

Tipp: Beim Ernten von Tomaten eine Gartenschere verwenden und sie mit Stängel vom Strauch schneiden. Pflückt man sie mit der Hand, kann das Fruchtfleisch dabei eingedrückt werden und die Tomaten faulen schneller.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen