Spurenelemente und ihre Funktion

 

Spurenelemente sind trotz ihres geringen Anteils im Körper essentiell für die Gesundheit. Ein Mangel an bestimmten Spurenelementen kann zu gravierenden Gesundheitsschäden führen.

 

Eisenmangel führt zum Beispiel zu Blutarmut, Zinkmangel zu Wachstumsstörungen und Haarausfall.

 

Dies sind die wichtigsten Spurenelemente und ihre Aufgaben im Körper:

 

Chrom reguliert den Blutzuckerspiegel. Tagesbedarf 50 bis 200 μg.

 

Eisen sorgt für den Sauerstofftransport im Blut und die Produktion des Blutfarbstoffs. Tagesbedarf 10 bis 12mg

 

Fluor sorgt für das Wachstum von Knochen und Zähnen. Tagesbedarf 1,5 bis 4mg.

 

Jod ist ein Bestandteil der Schilddrüsenhormone. Tagesbedarf 200μg.

 

Kupfer ist zuständig für die Produktion von Nervenfasern, Blutbildung und Bindegewebsstoffwechsel. Tagesbedarf 1,5mg.

 

Mangan aktiviert Enzyme und unterstützt die Blutgerinnung. Tagesbedarf 2 bis 5mg.

 

Molybdän reguliert den Zellstoffwechsel, die Fluorspeicherung und ist Bestandteil der Enzyme. Tagesbedarf 0,5mg.

 

Nickel ist zuständig für den Stoffwechsel, die Blutbildung und Regeneration. Tagesbedarf 0,2 bis 0,5mg.

 

Selen gehört zu den Antioxidanzien und schützt die Zellen. Tagesbedarf 50 bis 200μg.

 

Zink speichert  Insulin und ist zuständig für Kohlenhydratstoffwechsel und Immunabwehr. Tagesbedarf 12 bis 15mg.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen