Die Entdeckung der Kartoffelchips

Kartoffelchips

Der Eisenbahnmagnat Cornelius Vanderbilt bestellte in einem New Yorker Restaurant im Saratoga County Pommes Frites, im Jahre 1853. Er lies die Pommes Frites mehrfach zurückgehen, weil er sich beschwerte, sie seien zu dick und zu matschig.

 

Die Fritten wurden immer dünner geschnitten und ihm neu serviert, doch Vanderbilt schienen sie immer noch nicht zu schmecken.

 

Schliesslich entschloss sich der Küchenchef George Crum, aufs Ganze zu gehen und schnitt die Kartoffeln hauchdünn und briet sie in Fett. Zuerst protestierte Vanderbilt erneut, dass die Pommes Frites nun zu dünn seien, um mit der Gabel gegessen werden zu können, doch nachdem er einige probiert hatte, war er begeistert.

Jeder im Restaurant wollte nun diese Pommes Frites versuchen und bald schon standen sie als "Saratoga Chips" auf der Speisekarte, um daraufhin später in der ganzen Welt verkauft zu werden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok