Was tun gegen Langeweile im Unterricht

Schüler gähnt vor Langeweile
Unterricht und Schule sind wichtig, aber trotzdem oft langweilig, wenn man an dem Thema nicht interessiert ist oder der Lehrer den Unterricht trocken und öde gestaltet. Im Unterricht einschlafen kann nicht nur Tadel einbringen, sondern unter Umständen verpasst man wichtige Informationen.
Hier sind ein paar Tipps, was du gegen Langeweile im Unterricht tun kannst.


  • Bei Betreten des Klassenraumes sprich mit jedem Schüler, den du triffst, möglichst auch mit dem Lehrer. Dadurch wird dein Geist aufgefrischt und die Konzentration angeregt, noch bevor der Unterricht angefangen hat.

  • Setze dich weit nach vorn, möglichst dicht an die Tafel. Je weiter hinten du sitzt, umso mehr gehst du unter.

  • Hänge an den Lippen des Lehrers. Verfolge seine Worte und mache Notizen. Dies lenkt dich von der Langeweile ab und gibt dir etwas zu tun.

  • Rede dir nicht ein, dass es langweilig ist. Dann ist es das nämlich auch.

  • Melde dich freiwillig zum Vorlesen bestimmter Textabschnitte. Lies mit Enthusiasmus und Energie.

  • Wenn es erlaubt ist, lutsche ein Bonbon. Durch den Zucker wird das Gehirn in Gang gehalten. Pfefferminz ist gut, um den Geist aufnahmebereit und konzentriert zu halten. Vermeide aber exzessives Kauen, das ist unhöflich.

  • Denke daran, dass du selbst der Herr deiner Zukunft bist. Je mehr Wissen du mitbekommst, umso besser.

  • Versuche, vom Lehrer gestellte Fragen zu beantworten, oder überlege dir selbst Fragen. Gib dir etwas Mühe, und du wirst sehen, wie schnell die Zeit verfliegt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok