Schlangenbiss bei Hunden

Schlange

Wie erkennt man, dass der Hund von einer Schlange gebissen wurde und wie leistet man dem Hund Erste Hilfe?

 


 

Beim Wandern durch die Natur mit dem Hund kann es schon mal vorkommen, dass der Hund im hohen Gras oder unter Steinen schnüffelt und dabei eine Schlange aufscheucht. Obwohl Schlangen in der Regel die Konfrontation vermeiden, kann eine erschreckte Schlange auch mal zubeissen.

 

Schlangenbiss-Symptome beim Hund

 

Ein Hund, der von einer Schlange gebissen wurde, kann diese Symptome zeigen:

 

Geifern

Erbrechen

Schwäche

Orientierungsprobleme

Gleichgewichtsstörungen

Zittern

Flaches oder unregelmäßiges Atmen

Punktartige Wunden mit Blutung, Schwellung oder Verfärbung

 

Hunde, die nur eine geringe Menge an Schlangengift im Körper haben können diese Symptome erst nach zwei oder drei Tagen aufweisen.

 

Erste Hilfe beim Schlangenbiss

 

Ein Biss einer giftigen Schlange kann für den Hund tödlich sein. Ein Hund, der von einer Giftschlange gebissen wurde, braucht so schnell wie möglich Hilfe vom Tierarzt. Wird ein Gegengift innerhalb weniger Stunden nach dem Biss gespritzt, ist es sehr effektiv.

 

Den Hund ruhig halten, möglichst tragen, da Bewegung die Verteilung des Giftes im Körper beschleunigt.

 

Den Hund vorsichtig anfassen, denn die vom Gift verursachten Schmerzen lassen den Hund sofort zubeißen.

 

Befindet sich der Biss am Bein, macht man dieses in seiner natürlichen Position bewegungsunfähig.

 

Kein Eis auf die Wunde legen und keinen Druckverband anlegen.

 

Die Wunde nicht absaugen oder aufschneiden.

 

Möglichst versuchen, die Schlange zu identifizieren, um dem Tierarzt genauere Informationen für das Gegengift geben zu können.

 

Sofort den Hund zum Tierarzt bringen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.