Wie pflegt man brüchige Fingernägel

Fingernägel

Brüchige oder geriffelte Fingernägel, Pilzinfektionen und Nagelverfärbungen sind ein Dorn im Auge. Wer schöne Fingernägel haben will, kann dafür einiges tun.

Wie bringt man brüchige und unschöne Fingernägel wieder in Form?

 

Nagelpilz entfernen

 

Nagelpilz kann sehr hartnäckig sein. Am besten wirst du die hässlichen gelben Verfärbungen der Pilzinfektion auf deinen Finger- oder Fussnägel mit Teebaumöl los. Teebaumöl ist ein starkes Antiseptikum und ein effektives Medikament. Einen Tropfen Teebaumöl ein bis zweimal auf die infizierte Stelle träufeln, am besten direkt nach der Dusche oder nach dem Waschen, wenn die Haut weich ist. Verschwitzte Füße so schnell wie möglich lüften und frische Socken anziehen. Schneiden der Nagelhaut vermeiden. Die Nagelhaut funktioniert als Schutzbarriere für die Nägel. Die Pilzbakterien finden ihren Weg leichter zum Nagelbett, wenn die Nagelhaut entfernt wurde.

 

Nägel stärken

 

Biotin stärkt die Nägel von innen und macht sie widerstandsfähiger. Die Einnahme von Biotin wirkt natürlich nicht sofort. Nach 6-Monatiger regelmäßiger täglicher Einnahme von 300 µg Biotin sieht man eine deutliche Verbesserung der Struktur der Finger- und Fußnägel. Biotin kann man als Vitaminkapseln nehmen. Biotin befindet sich außerdem in Nüssen, Reis, Soja und Gerste.

Nagelstärkende Mineralstoffe befinden sich in Kieselsäure, Brennesseltee und Zinnkrauttee.

 

Schöne Nägel durch Ernährung

 

Gegen brüchige Nägel hilft eine Diät, die reich an essentiellen Fettsäuren ist. Essentielle Fettsäuren befinden sich zum Beispiel in Sardinen, Lachs und Forelle sowie in Leinsamen und Leinsamenöl. Ersetze dein übliches Salatdressing mit einem Esslöffel Leinsamenöl oder füge einen Esslöffel Leinsamen deinem Joghurt oder Müsli bei. Empfohlen sind 1000mg dreimal täglich.

Haben deine Nägel weissliche Flecken, kann es sich um Zinkmangel handeln. Die Aufnahme von Zink kannst du durch Rindfleisch, Leber, Geflügel, Eier und Algen erhöhen. Weitere Quellen für Zink sind Käse, Nüsse, Bohnen Weizenkeim.

 

Fingernägel schützen

 

Trockene und brüchige Nägel brauchen mehr Feuchtigkeit. Für Feuchtigkeit der Nägel sorgt eine ölhaltige Creme, die du auf die Nägel aufträgst, damit die Feuchtigkeit in den Nägeln eingeschlossen wird. Vor dem Schlafengehen kannst du deine Nägel dick eincremen und dünne Baumwollhandschuhe anziehen.

Beim Spülen und Putzen Haushaltshandschuhe mit Baumwollbeschichtung tragen. Azetonhaltigen Nagellackentferner vermeiden, da dieser die Nägel extrem austrocknet. Stattdessen Azetat-haltigen Nagellackentferner verwenden.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.