Wie entstehen Pickel

Pickel ausdrücken
Pickel sind eine scheußliche Sache, die nicht nur Teenagern zur Qual wird. Auch Erwachsene leiden unter den schmerzenden entzündlichen Knoten, der Akne.
Akne kann viele Ursachen haben, daher muss zur richtigen Behandlung von Akne ein Hautarzt zu Rate gezogen werden.

Dies sind die häufigsten Ursachen von Pickeln:

Alle Hauttypen, auch trockene Haut können von Pickeln befallen werden. Die Talgdrüsen produzieren mehr Fett, welches durch verstopfte Poren nicht ausdringen kann und Säuren bilden. Es entstehen Entzündungsherde.

Hormone

Hormone sind bei den meisten Teenagern die Ursache für Akne. Der Körper entwickelt sich und wird geschlechtsreif, die Hormone spielen verrückt. Kommt es im Körper zu einem Überfluss an männlichen Hormonen, wird in den Talgdrüsen die Hautfettproduktion angeregt. Abgestorbene Hautzellen verstopfen die Poren und verhindern das Austreten der Fette.

Doch auch der Wechsel im Hormonhaushalt bei Absetzen der Anti-Baby-Pille kann zur Anregung der Talgproduktion führen.

Äußere Faktoren

Stress ist schlecht für die Haut. Unter Stress stehende Menschen neigen zu Talgüberproduktion und Verstopfung der Hautporen.

Raucher sind besonders aknegefährdet. Eher selten sind Medikamente die Auslöser der Pickel, wie Kortison oder ein hoch dosiertes Vitamin B Präparat.

Behandlung von Akne

Der Kern der Behandlung ist die Reduzierung der Talgproduktion und die Entfernung der Hautschuppen in den Poren.

Bei eher trockener Haut verschreibt der Hautarzt oft eine bestimmte Anti-Baby-Pille.

Fettige Haut und/oder entzündliche Haut kann mit antibiotischen Salben oder Gelen mit Azelainsäure behandelt werden, die die Poren befreien ohne die Haut auszutrocknen.

Mit Lasertherapie können Entzündungen gelindert, Talgdrüsen und Aknenarben verkleinert werden.
Die photodynamische Therapie sensibilisiert zunächst die Aknebakterien mit einer Salbe. Danach wird mit gelbem Laser behandelt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok