Selbstgemachte Vitamin C Gesichtslotion gegen Hautalterung

Gesichtslotion

Vitamin C ist gut für die Haut, das machen sich viele Gesichtscremes zunutze. Doch du brauchst keine teure Vitamin-C-Creme zu kaufen, um deiner Haut etwas Gutes zu tun. Stattdessen kannst du Vitamin C auch direkt auf deine Haut auftragen.

 

Vitamin C kann direkt in die Gesichtshaut einmassiert werden und wirkt antioxidativ und entzündungshemmend. Vitamin C beugt Gesichtsfalten und Sonnenbrand vor und regt die Produktion von Collagen und Elastin an, die die Haut geschmeidig machen. So machst du deine eigene Vitamin C- Gesichtslotion:

 

Du brauchst dazu L-Ascorbinsäure, die du in der Apotheke, in Drogerien und Reformhäusern kaufen kannst. L-Ascorbinsäure ist wirkungsvoller als die Ascorbylpalmitat-Komposition. Die Ascorbinsäure gibt es in Pulverform oder als 500mg-dosierte Brausetabletten.

Wasch das Gesicht gründlich mit Wasser und Gesichtsseife, so dass es frei von abgestorbenen Hautzellen und überschüssigem Talg ist. Dann sanft mit einem Handtuch abtrocknen.

10g Ascorbinsäurepulver oder 20 500mg-Tabletten in 100ml stillem Mineralwasser auflösen. So entsteht eine 10%ige Vitamin C-Lösung. Für Effektivität als Gesichtslotion sollte die Lösung zwischen 5 und 20% Vitamin C enthalten.

Einen Wattebausch in die Lösung tauchen und damit das Gesicht, den Hals und das Dekolleté abtupfen. Das Vitamin C wird von der Haut absorbiert und braucht nicht abgewaschen zu werden.

Zur Aufbewahrung sollte der Rest der Lösung in einem lichtundurchlässigen Glas in den Kühlschrank gestellt werden.

Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Vitamin C machen die Gesichtsslotion auch sehr wirkungsvoll bei der Behandlung von Pickeln und Akne.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen