Wie verhindert man das Ausbluten der Farben beim Waschen?

Kleidung mit leuchtenden Farben

Wenn Kleidung mit starken Farben in der Waschmaschine gewaschen werden, können die Farben ausbluten, das heißt, sie färben das Waschwasser und verfärben so die anderen mitgewaschenen Kleidungsstücke. Je mehr Farbe aus der Kleidung ausgewaschen wird, umso blasser wird sie natürlich mit der Zeit. Das Ausbluten der Farben in der Waschmaschine lässt sich recht leicht verhindern bzw. reduzieren.

 

Zu dem Waschgang gibt man eine Dosis herkömmliches Kochsalz hinzu. Salz unterstützt das Festsetzen der Farbe in Textilfasern und beugt so dem Auswaschen vor. So bleichen farbige Stoffe auch nach häufigem Waschen deutlich weniger aus.

Für optimalen Effekt spült man die Wäsche vor dem Waschen mit Salzlösung und gibt Salz in die Waschmaschine für den Waschvorgang. Für das Vorwaschen eine Tasse Kochsalz in zwei Liter Wasser geben und verrühren, bis das Salz vollständig aufgelöst ist. Das entsprechende Kleidungsstück in der Salzlösung einige Stunden vor dem Waschen einweichen.

Anschließend wird die Kleidung herausgenommen und in die Waschmaschine zusammen mit der anderen Wäsche gesteckt. In das Waschmittelfach zu dem Waschpulver eine halbe Tasse Salz geben. Dies gilt nicht nur für die erste Wäsche sondern für jedes Waschen der farbigen Kleidungsstücke.

Wenn möglich, die Wäsche in kaltem Wasser oder nur bei 30 Grad waschen. Je heißer das Wasser, umso mehr bluten die Farben aus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen