Wie reinigt man Wildleder

Wildlederjacke

Weiches Wildleder ist ein beliebter Stoff für Handtaschen, Schuhe und Kleidungsstücke. Wildleder ist eine Lederart, die aus Kalbsleder hergestellt wird und weniger strapazierfähig ist als normales Leder, allerdings ist es viel weicher und geschmeidiger. Das Material ist sehr wetterempfindlich und schwer zu reinigen, wenn es beschmutzt ist. Wildleder ist sehr anfällig und sollte nicht im Regen getragen werden. Wildleder-Schuhe sollte man vor dem Tragen mit einem Spray wasserfest machen.

 

Flüssigkeit, die auf Wildleder gelangt, sollte nach Möglichkeit so schnell wie möglich mit einem Taschentuch aufgesogen werden. Besonders bei neuem Wildleder, das noch besonders viel Öl enthält, perlen kleinere Tropfen zunächst ab. Das Taschentuch vorsichtig auf die Flüssigkeit tupfen, um die Tropfen nicht weiter in das Material zu drücken. Auf trockenen Flecken vorsichtig mit einem Wildlederstift reiben. Wildlederstift und andere Wildleder-Pflegemittel bekommt man im Schuhgeschäft. Mit einer weichen Bürste können Staubpartikel und hellere Flecken vom Material abgebürstet werden. Mit einer speziellen Wildlederbürste kann man auch plattes Wildleder wieder aufrauen, indem man den Stoff mit kreisenden Bewegungen abbürstet.

Um Körperfette, Speiseöl oder Schmierfett von Wildleder zu entfernen, trägt man einen Fettlöser für Lederwaren auf. Den Fettlöser auf den Fleck sprühen, einige Minuten einwirken lassen und abbürsten. Den Vorgang solange wiederholen, bis der Fleck verschwunden ist. Statt chemischem Fettlöser kann man auch Speisestärke auf Fettflecken stäuben, leicht mit dem Finger aufdrücken und eine Stunde lang einwirken lassen. Anschließend das Stärkemehl abklopfen und mit einer Bürste nachbürsten.

Andere Flecken kann man mit einem mit Essig befeuchteten Tuch sanft abtupfen. Um das Wildleder nicht zu ruinieren, nicht reiben. Den Essig an der Luft trocknen lassen, bis der Geruch verflüchtigt ist.

Scheuerstellen kann man entfernen oder zumindest reduzieren, indem man die abgenutzte Stelle des Wildleders ein bis zwei Minuten über heißen Wasserdampf hält. Mit der Wildlederbürste nachbürsten und den Vorgang einige Male wiederholen. Beim Behandeln mit Wasserdampf darauf achten, dass keine Wassertropfen auf das Material gelangen.

 

Wildlederstücke am besten mit einem wasserfesten Lederschutzmittel behandeln, um größere Flecken zu vermeiden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.