Wie putzt man Steinboden

Marmorboden

Steinböden ist zwar sehr robust, sollte aber je nach Art und Oberfläche nicht unbedingt auf die gleiche Weise gereinigt werden wie ein Holz- oder PVC-Boden. So reinigt man Steinböden, reduziert Abnutzung und verhindert Verfärbungen durch falsche Reinigungsmittel.

 

Die beste Methode, Schmutz und Krümel von Steinboden zu entfernen ist mit dem Staubsauger und einem weicher Bürstenaufsatz. Schmutz und Krümel nutzen den Boden am meisten ab, da sie beim Auftreten über die Oberfläche schaben.
Steinböden sollten häufiger gefegt oder gesaugt und nur gelegentlich nass gewischt werden. Zu häufiges Nasswischen kann die Fugen und tieferen Bereiche der Steine verfärben.

Beim Nasswischen niemals Essig oder säurehaltige Reinigungsmittel verwenden. Ein spezielles Reinigungsmittel für Steinböden verwenden oder nur lauwarmes Wasser. Zum Wischen einen guten Wischmop verwenden und den Kopf des Wischmops gründlich ausdrücken, damit er nur noch feucht ist. Anschließend den Steinboden mit einem Mikrofasertuch trocken putzen.

Flecken durch verschüttete Flüssigkeiten sofort aufwischen, damit sie nicht tiefer in die Steinschichten eindringen können.
Vor dem Bereich mit dem Steinboden eine Fußmatte auslegen, damit kein unnötiger Schmutz auf dem Boden herumgetragen wird.

Möbel und andere bewegliche Gegenstände mit Filz unterlegen, damit keine Kratzspuren auf dem Steinboden hinterlassen werden. Stühle mit Rollen sollten bei Sinter, Kalk und Marmor vermieden werden.

Bei stark verschmutzen Flächen das Reinigungsmittel einige Minuten einwirken lassen und dann wischen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen