Tapezieren mit Musik

Musik Tapete

Mal eine andere Dekorationsidee für den Musikliebhaber, die Wände statt mit gewöhnlicher Tapete mit Musiknoten zu schmücken. Alte Musikbücher lassen sich so sinnvoll und auf kreative Weise verwerten.

 

Das Dekorieren kahler Wände mit Notenblättern ist preiswert und gibt einem Musikfan das Vergnügen, beim Betreten des Raumes von Musik umgeben zu sein. Alles, was dafür benötigt wird, ist ein Stapel gut erhaltener Notenblätter, Tapetenleim, eine scharfe Schere, ein Teppichmesser, einen Tapetenroller und einen breiten Haarpinsel.

Zuerst werden die Notenblätter vorbereitet. Noten, die aus einem Notenbuch genommen werden, mit dem Teppichmesser so abtrennen, dass die Ecken des Papiers glatt sind. Die Blätter einzeln mit der Vorderseite nach unten auf einen Tisch legen. Den Tisch mit alten Zeitungen auslegen, damit keine Leimflecken draufkommen. Den Tapetenleim nach Packungsanleitung anrühren und mit dem Pinsel auf die Wand auftragen. Immer nur eine kleine Wandfläche auf einmal mit Leim bestreichen, weil der Leim schnell austrocknet. Die Notenblätter in der gewünschten Reihenfolge an die Wand kleben und mit dem Tapetenroller festdrücken.

Die Ecken der einzelnen Notenblätter sollten einige Millimeter überlappen. Nach dem Festkleben der Notenblätter eine dünne Schicht Tapetenleim oder Klarlack auf die Vorderseiten auftragen, um das Papier haltbarer zu machen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen