Schöner grüner Rasen durch Düngen

Grüner Rasen

Jeder wünscht sich einen sattgrünen Rasen im Garten. Ein schöner, gesunder Rasen ist nicht immer so einfach zu erreichen wie es scheint, denn auch einfaches Gras benötigt Nährstoffe.

 

Ist das Gras dünn und schwach oder weist gelbliche Flecken auf, kann man den Boden testen lassen. In den wärmeren Monaten im Frühling und Sommer benötigt der Rasen Dünger, der viel Stickstoff und wenig Phosphate enthält. Idealerweise wird dieser Dünger verwendet, bevor das Gras im Frühling zu wachsen beginnt.

Im Herbst verwendet man einen Dünger, der viel Phosphat und weniger Stickstoff enthält. Dieses Düngemittel sollte erst angewandt werden, wenn das Wachstum des Grases sich zur kalten Jahreszeit hin verlangsamt.

Es gibt einen speziellen Mix auf feinem Sand, Eisensulfat und Ammonium, der auf das Gras gestreut werden kann, um das Wachstum von Moss und Unkraut zu reduzieren. Diese Mischung lässt das Gras oft schön sattgrün aussehen und sollte gegen ende des Frühlings verwendet werden.

Tipps:

Je eher der Rasen behandelt wird, umso schneller kann er sich erholen. Ein Rasen, der neu gesät werden muss, kann bis zu drei Jahre brauchen, bis er widerstandsfähig ist.

Düngemittel sollten am besten ei bis zwei Tage vor dem nächsten Regen verwendet werden. Ist kein Regen angesagt, muss der Rasen gut gesprengt werden.

Überdüngung sollte vermieden werden. Das Gras kann zu schnell wachsen ohne das die Wurzeln stark genug sind.

Ein neu eingesäter Rasen sollte erst nach einem Jahr gedüngt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen