Badezimmer mit einfachen Mitteln strahlend sauber machen

Badezimmer

Das Badezimmer ist ein Feuchtraum, weshalb sich trotz regelmäßigem Lüftens und Säuberns nach einiger Zeit Flecken und Schimmel auf Fliesen und Armaturen bilden. So machst du dein Badezimmer wieder strahlend sauber, und zwar ohne scharfe Chemikalien.

 

Fliesen reinigen

Keramik- oder Porzellan-Fliesen werden schön glänzend, wenn man Autowachs auf die Oberfläche reibt, etwa zehn Minuten einwirken lässt und mit einem trockenen Lappen nachpoliert.
Mit einem Radiergummi werden fleckige Fugen zwischen den Fliesen wieder sauber. Dazu müssen die Fugen gut trocken sein.
Rostflecken können mit etwas Reinigungsbenzin entfernt werden. Wenige Tropfen auf einen Lappen geben und die Rostflecken damit abreiben.

Badewanne, Dusch, Waschbecken und Toilette

Feuerzeugbenzin entfernt dunkle, hartnäckige Flecken von Porzellan.
Eine gelblich angelaufene Badewanne kann mit einer Salzlösung eingerieben werden, um wieder weiß zu werden. Eventuell etwas Bleiche zu der Lösung fügen und einige Minuten einwirken lassen.
Eine Paste aus Weinstein mit einigen tropfen Ammoniak auf Rostflecken verteilen und ein paar Stunden einwirken lassen.
Hässliche Ringe und Flecken in der Toilettenschüssel lassen sich mit Weinstein und Ammoniak entfernen. Die Lösung einige Stunden in der Toilette einwirken lassen, danach mit der Bürste ablösen.
Duschtüren mit einem feuchten Schwamm und Essig abwischen.
Einen Schwamm in einen alten Nylonstrumpf stecken und das Ende zuknoten. Damit lassen sich Porzellanbecken abrubbeln.

Armaturen

Reinigungsalkohol entfernt Flecken und Schlacken von Badezimmerarmaturen.
Duschköpfe aus Metall können von Kalkablagerungen befreit werden, indem man sie einige Minuten in Wasser und Essig kocht.
Duschköpfe aus Plastik können in heißem Essigwasser eingelegt werden. Einige Stunden stehen lassen, bis der Kalk sich löst.

Schimmel

Angeschimmelte Duschvorhänge können in heißem Seifenwasser ausgewaschen und anschließend mit Zitronensaft abgerieben werden. In der Sonne trocknen lassen.

Matten

Die Badematte mit einer harten Bürste und einer Lösung aus warmem Wasser und Ammoniak abrubbeln. Anschließend gut an der Luft trocknen lassen. Gummimatten nach jeder Benutzung zum trocknen aufhängen, um Schimmel- und Schlackenbildung zu vermeiden.

Allgemeine Tipps zur Reinigung und Vermeidung von Dampf

Bei einem Vollbad die Badewanne erst mit fünf Zentimetern kaltem Wasser füllen, danach das heiße Wasser einlaufen lassen, um den Wasserdampf gering zu halten.
Vor dem Duschen oder Baden den Spiegel verhängen, Spiegelschranktüren gegeneinander klappen oder hintereinander schieben, so dass sich kein Wasserdampf auf der Oberfläche bildet.
Nach jeder Dusche Armaturen und Duschwand kurz trockenreiben. So werden Kalkablagerungen verhindert und vom Wasserdampf gelöster Schmutz entfernt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok