Wie kann man akute Müdigkeit vertreiben

Müdigkeit

Wer sich müde fühlt, aber momentan keine Gelegenheit zum Ausruhen hat, kann seinen Körper so manipulieren, dass er sich wieder wach und erfrischt fühlt, zumindest eine zeitlang. 

Ein ausgefüllter Tag hat oft zufolge, dass man sich müde und geschlaucht fühlt. Arbeit, Schule, Freizeitbeschäftigungen, Hausarbeit oder Familienverpflichtungen machen den Menschen geistig müder als gewöhnlich. Lässt sich der Tagesplan nicht ändern, kann man wenigstens seinem Körper vortäuschen, nicht müde zu sein.

Verschlimmert wird die Müdigkeit dadurch, dass man daran denkt, wie müde man ist und wie schön es wäre, gerade jetzt sich ausruhen zu können. Sobald sich der Gedanke an die Müdigkeit einschleicht, muss er verdrängt werden. Das Gehirn sollte durch andere geistige Aktivitäten abgelenkt werden. 

Ertappt man sich beim Gähnen, sollte man aufstehen und sich bewegen und strecken. Gut wäre ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft. Vielleicht lässt sich auch jetzt der sowieso fällige Einkauf zeitlich einschieben. 

Tagsüber viel Wasser trinken, denn der Körper braucht genügend Flüssigkeit, um zu funktionieren. Eineinhalb bis zwei Liter Flüssigkeit pro Tag sind empfohlen, damit der Körper sich erfrischt fühlt. Gegen akute Müdigkeit hilft ein Glas eiskaltes Wasser, das zugleich kreislaufanregend und erfrischend wirkt.

Das Mittagessen sollte nicht zu reichlich ausfallen, wenn man am Nachmittag noch viel vor hat. Ein großes, schweres Mittagessen macht den Körper noch müder als sonst. Ein leichtes Mittagessen sollte protein- und kohlenhydratreich und fettarm sein, mit frischem Obst und Gemüse. 

Die Versuchung ist groß, bei jedem Anfall von Müdigkeit eine Tasse Kaffee zu trinken, doch sollte die Koffeineinnahme eingeschränkt werden. Höchstens drei Tassen Kaffee pro Tag trinken. Ein starker Kaffee gibt zwar einen momentane Energieschub, aber zuviel Koffein kann dazu führen, dass man sich später umso müder fühlt, wenn der Körper seine Kräfte aufgebraucht hat. Auch die Zuckeraufnahme sollte eingeschränkt werden, denn zuviel Zucker hat den gleichen Effekt wie Koffein. 

Nicht vergessen trotz engem Zeitplan den Nachtschlaf einzuhalten. Im Durchschnitt sind 7 bis 8 Stunden guter Schlaf notwendig, um den Körper zu regenerieren. Wer Schwierigkeiten beim Einschlafen hat, nachts oft aufwacht oder chronisch müde ist, sollte mit einem Arzt sprechen. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok