Was hilft bei akutem Ischiasschmerz

Rücken

Der Ischiasnerv ist der längste Nerv im menschlichen Körper. Er verläuft vom unteren Rücken bis zur Ferse. Durch falsche Bewegungen kann sich ein Wirbel verschieben und auf den Ischiasnerv drücken, was plöitzlich und unangenehme Schmerzen und Bewegungsunfähigkeit verursacht.

 

Hilfe gegen akute Schmerzen

 

Aspirin oder Ibuprofen erleichtern den Ischiasschmerz und beugen so durch den Schmerz hervorgerufenen Verkrampfungen vor.

 

Bettruhe auf einer festen Matratze oder auf dem Boden, bis der Schmerz genug abklingt, dass man sich wieder bewegen kann. Dabei versuchen möglichst entspannt zu atmen.

 

Beim Hinlegen immer mindestens ein Kissen unter die Knie legen. Dadurch wird der Druck, den der Wirbel auf den Nerv ausübt, erleichtert.

 

Beim Aufstehen oder Hinsetzen immer gut abstützen.

 

Heizkissen oder in der Mikrowelle erhitzte Auflagen auf den unteren Rücken legen und entspannen.

 

Auf keinen Fall schwere Gegenstände heben.

 

Bücken und Sitzen auf weichen Stühlen vermeiden.

 

Viel Ballaststoffe und Obst essen, um Verstopfung zu vermeiden, was den Ischiasnerv noch mehr reizen würde.

 

Wird der Schmerz nicht besser, unbedingt zum Arzt gehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen