Lach dich glücklich

Lach dich glücklich
Jeder weiß es theoretisch eigentlich schon: Lachen ist gesund, lachen ist die beste Medizin. Manchmal vergisst man es jedoch und muss nur noch einmal daran erinnert werden.


Lachen verbindet Menschen miteinander und ist ansteckend, auch wenn man im Moment vielleicht nicht so gut drauf ist.


Wie kannst du durch Lachen glücklicher werden? Wie bringst du mehr Lachen in dein Leben?


Babys und Kleinkinder machen es uns vor. Für sie ist das Leben ein einziger großer Spaß. Statistisch gesehen lacht ein Kleinkind etwa 300 Mal am Tag. Durch Lachen und Lächeln teilen sie uns mit, dass sie glücklich sind. Sie sind glücklich, weil sie alles haben, was sie brauchen und sich keine Gedanken darum machen, was sie nicht haben. Sie sind Experten in Sachen Glücklichsein. Sie sind glücklich, wenn sie Mami und Papi dabei haben, also lachen sie. Sie sind glücklich, wenn sie ihr Essen bekommen, also lachen sie. Sie sind glücklich, wenn sie mit einer weggeworfenen Pappschachtel spielen können, also lachen sie.
Erwachsene lachen hingegen etwa 15 Mal am Tag. Erwachsene haben Sorgen oder machen sich Gedanken über Dinge, die sie gerne hätten, aber nicht haben. Das führt dazu, dass wir insgesamt weniger lachen und sind wahrscheinlich nicht so unbeschwert glücklich wie ein zweijähriges Kind.
Das ist eine ganz natürliche Entwicklung, aber es muss nicht heißen, dass wir nicht mehr lachen in unser Leben bringen können. Wir können glücklicher sein, indem wir mehr Lachen in unser Leben bringen.


Wenn wir herzlich lachen, trainieren wir eine Menge Muskeln. Der Puls erhöht sich und Endorphine (Glückshormone) werden ausgeschüttet. Nach einem ordentlichen natürlichen Lachen fühlen wir uns entspannt, lebendig und...rundum zufrieden. Sogar einige Zeit später entlockt uns der Gedanke an diesen herzlichen Moment, der uns so zum Lachen brachte zumindest ein Lächeln und ein Wohlgefühl.

Wie kann man mehr Lachen in sein leben bringen?
Durch mehr Lachen in deinem Leben wirst du zufriedener und entspannter sein. Hier sind ein paar Anregungen, wie du bewusst komische Momente schaffen kannst, die dich zum Lachen bringen.

Wenn es einen natürlichen lustigen Augenblick gibt, der sich durch Zufall ergibt, genieße ihn in vollen Zügen und lache dich richtig aus. Bade in dem Gefühl tiefer Zufriedenheit dieses Momentes.
Das klingt zwar altbacken, aber es hilft. Schaue dir lustige Filme oder Fernsehserien an, die deinem Sinn für Humor entsprechen. Gewöhne dir an, auch wenn du alleine vor dem Fernseher sitzt, laut auszulachen, wenn du etwas lustig findest. Wenn du den Fernseher einschaltest, suche dir den Kanal der Komödien sendet und nicht den Nachrichtensender.


Apropos Nachrichten: Auch wenn du das Gefühl hast, nicht auf dem neuesten Stand der Dinge zu sein, vermeide Nachrichten. Nachrichten sind in der Regel negativ und geben dir ein schlechtes Gefühl. Du musst auch gar nicht unbedingt alles wissen, was in der Welt Schlimmes passiert ist, besonders weil es von den Medien ausgeschlachtet wird. Ich persönlich ziehe vor, weniger Blut in meinem Wohnzimmer zu haben. Wenn du über jedes Unglück genau Bescheid weißt, was bringt es den Menschen, denen dieses Unglück widerfahren ist?


Spiele mit kleinen Kindern und sei richtig albern. Lass dir von ihnen zeigen, wie man Spaß hat und lacht.
Beim Treffen mit Freunden spiele ruhig mal ein Gesellschaftsspiel statt sich nur zu unterhalten.
Suche dir im Internet Bilder oder Cartoons, die dich zum Lachen bringen (zum Beispiel unter http://images.google.com/images?hl=en&q=laughing&btnG=Search+Images&gbv=2). Lade dir ein paar Bilder herunter, die du auf deinem Arbeitsplatz haben kannst, die dich jedesmal, wenn du sie siehst zum Lächeln bringen. Wechsele die Bilder häufig, damit der Effekt nicht abstumpft.


Es gibt Lach-Therapien. Informiere dich, ob es etwas für dich ist oder probiere es einfach mal aus.
Lach zwischendurch einfach mal ohne Grund. Auch wenn es am Anfang gekünstelt wirkt, mit der Zeit lernst du, „richtig“ zu lachen. Außerdem kommst du dir wahrscheinlich dabei so albern vor, dass du allein deshalb lachen musst.

Wenn du wirklich glücklicher sein willst, mache Lachen zu einem wesentlichen Teil deines Lebens. Lachen ist physisch und psychisch genauso gesund wie die täglichen Vitamine und Bewegung. Lach jetzt direkt einfach mal los!


Das nächste Mal, wenn dich ein anderer Autofahrer freundlicherweise aus der Parklücke lässt, lächle ihn herzlich und dankend an. Dadurch fühlt er sich gut. Seinerseits veranlasst die gute Laune ihn, bei nächster Gelegenheit einen Mitmenschen anzulächeln, usw. Gelegentlich triffst du mit einem dieser Menschen in der Kettenreaktion zusammen und bekommst das Lächeln zurück, dass du als erster gegeben hast. Solche Momente heben unheimlich die Laune!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen