Die Vorteile einer harten Matratze

feste Matratze
Harte Matratzen werden nicht gern gekauft, weil viele glauben, dass sie unbequem sind. Entgegen ihrem schlechten Ruf gibt es jedoch einige Vorteile der harten Matratze gegenüber weichen.

Eine zu weiche Matratze lässt den Körper in eine Kurvenposition sinken, was auf Dauer zu Rückenproblemen führen kann. Bei harten Matratzen liegt der Körper gerade und wird überall gleich gestützt. Die Matratze sollte allerdings weich genug sein, um Schultern und Hüften bequem liegen zu lassen.

Besonders bei übergewichtigen Personen wird der Körper durch eine zu weiche Matratze einseitig belastet. Das kann zu Schlafstörungen und Gelenkbeschwerden führen. Die harte Matratze sorgt für ausgeglichene Gewichtsverteilung und verhindert die einseitige Belastung.

Babys sollten auf keinen Fall auf einer zu weichen Matratze schlafen. Wenn sich das Baby auf den Bauch dreht, besteht bei einer zu weichen Matratze das Risiko, dass Nase und Mund versinken und das Baby nicht genug Sauerstoff bekommt. 

Wer sich oft im Schlaf wälzt oder gern auf der Seite schläft, sollte eine mittelharte Matratze wählen, denn eine zu feste Matratze kann unbequem sein und zu Schlafunterbrechungen führen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok