Die Top 10 Heilkräuter

HeidelbeerenHier ist eine Liste der besten natürlichen Heilmittel gegen die häufigsten Leiden.

Johanniskraut

Johanniskraut gibt es als Tee oder Dragee in der Apotheke und Drogerien. Johanniskraut hilft der Konzentrationsfähigkeit und bei leichten Depressionen.

 

Melissenöl

Das Betupfen der schmerzhaften Herpesbläschen bzw. der entsprechenden Stelle bereits bei ersten Anzeichen vor der Entstehung der Herpesbläschen wirkt virentötend und lindert den Herpes.

 

Löwenzahn

Löwenzahnsaft regt Nieren- und Lebertätigkeit an und sorgt so für die Ausscheidung überschüssiger Harnsäure. Dies hilft vor allem bei Gicht.

 

Mytol

Mytol gibt es in der Apotheke und wirkt schleimlösend selbst bei starkem Husten.

 

Cranberrys

Cranberrysaft, im Reformhaus erhältlich, verhindert das Festsetzen von Bakterien an der Blasenwand. Da der Cranberrysaft allein recht sauer schmeckt, sollte man ihn besser mit Apfelschorle vermischt trinken.

 

Heidelbeeren

Getrocknete Heidelbeeren, mit heißem Wasser übergossen und löffelweise getrunken, stoppen Durchfall, in dem sie die Bakterien und Viren im Darm töten.

 

Minzöl

Minzöl auf die Schläfe getupft ist wirksam gegen Kopfschmerzen.

 

Hühnerbrühe

Hühnerbrühe aus frisch angesetztem Hühnerfleisch (keine Trockenbrühe) ist gut gegen Erkältungskrankheiten. Sie kräftigt das Immunsystem, hilft beim Abschwellen der Schleimhäute und beim Ausschwemmen der Bazillen.

 

Myrrhe

Myrrhe-Tinktur auf Aphten tupfen. Die Wunde heilt schneller.

 

Kalte Wadengüsse

Morgens nach dem Duschen mit kaltem Wasser vom rechten Knöchel beginnend an der Außenseite des Beins bis zu den Knien hochbrausen trainiert die Blutgefäße und lindert so Krampfadern.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok