Behandlung von Bronchitis

Bronchitis krank

Um die Bronchitis erfolgreich zu behandeln, muss der in den Bronchien angesammelte Schleim gelöst werden, damit man ihn abhusten kann.

 

Inhalieren

 

Durch das Einatmen von Dämpfen werden die Atemwege geklärt. Heiße Dämpfe atmet man natürlich bei einer heißen Dusche oder einem Vollbad ein. Man kann auch den Kopf über eine Schüssel mit dampfendem Wasser halten und ein Handtuch über den Kopf legen, damit der Dampf direkt eingeatmet wird und die Sekrete in Lunge und Bronchien löst. Die Dampfbehandlung wird effektiver, wenn man einige Tropfen Eukalytusöl in das Wasser gibt. Eukalyptus macht den Schleim weicher und besitzt antibakterielle Eigenschaften.

Im Schlafzimmer sollte ein Luftbefeuchter aufgestellt werden, damit die Atemluft feucht genug ist und den Schleim verdünnt.

 

Wasser trinken

 

Damit der Schleim leichter abgehustet wird, sollte man viel Wasser und Kräutertee trinken, mindestens achtmal pro Tag etwa 250ml Flüssigkeit. Alkohol und Koffein sollten vermieden werden.

Scharfe Gewürze verdünnen den Schleim in den Lungen und machen das Husten wirksamer.

Wollkrauttee, auch Königskerzentee genannt, ist ein traditionelles Heilmittel bei Atemwegserkrankungen. Das Kraut enthält Saponin und einen gallertartigen Schleimstoff, der die entzündeten Schleimhäute beruhigt. Pro Tasse 2 Teelöffel Kräuter in die Tasse geben, mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Danach abseihen. Wollkrauttee kann bis zu dreimal täglich getrunken werden, bis die bronchialen Beschwerden abklingen.

Milchprodukte vermeiden, Milch regt die Schleimbildung an und kann die Beschwerden verschlimmern.

 

Medikamentöse Ergänzung

 

Amoniacetylcystein (AAC) oder N-acetylcystein (NAC) verdünnen und lösen den Schleim. Dreimal täglich in Form von Brausetabletten  zwischen den Mahlzeiten einnehmen, bis die Bronchien frei sind.

Echinacea stärkt das Abwehrsystem und hilft bei der Bekämpfung von Viren und Bakterien. Bei akuter Bronchitis viermal pro Tag 500mg Echinacea einnehmen, bei chronischer Bronchitis zweimal pro Tag.

R-Liponsäure ist ein starkes Antioxidanzmittel, dass entzündete Atemwege heilen hilft. Liponsäure greift die zellschädigenden Freien Radikale an und unterstützt so die Gesundheit. Beim gesunden Körper wird genügend Liponsäure produziert, doch bei Entzündungen sind die Zellen gestresst und der Körper geschwächt. 100mg R-Liponsäure dreimal täglich mit den Mahlzeiten einnehmen.

 

Vorbeugung von Bronchitis

 

Die wichtigste Vorbeugung einer chronischen Bronchitis ist, nicht zu rauchen und verrauchte Umgebung zu vermeiden.

 

Gegen Staub, Dämpfe und Abgase und andere Schadstoffe eine entsprechende Schutzmaske tragen.

 

Um die Ansteckung mit einer viralen Bronchitis zu vermeiden, häufig die Hände waschen und vom Gesicht fernhalten, vor allem im Kontakt mit erkälteten Mitmenschen. Nase und Nasennebenhöhlen mit Salzlösungen freihalten.

Vitamin C hilft, gegen Viruserkrankungen anzukämpfen. Vitamin C wirkt besonders in Kombination mit Bioflavonoiden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok