Wenn Kinder Wasser verschwenden

Wasserhahn

Kleine Kinder verstehen noch nicht, dass das Wasser aus dem Wasserhahn Geld kostet. Noch weniger verstehen sie das Konzept des Umweltschutzes. Wenn sie entdecken, dass man einen Wasserhahn an und aus machen kann, entwickelt es sich oft in ein unterhaltsames, aber für die Eltern sehr nervtötendes Spiel. Um die Kinder daran zu hindern, verschwenderisch mit Wasser umzugehen, muss man es ihnen in einer Sprache erklären, die sie ihrem Alter entsprechend nachvollziehen können.

 

Kinder verstehen schon, dass Fische im Wasser leben und ohne Wasser nicht überleben können. Dies kann man als Beispiel verwenden, indem man ihnen erklärt, dass zuviel Wasserbenutzung aus dem Wasserhahn den Fischen ihren Lebensraum wegnimmt. So gibt man den Kindern ein konkretes Bild, das sie mit der Wasserverschwendung assoziieren können.
Wenn die Kinder schon alt genug sind zu verstehen, dass Dinge im Geschäft Geld kosten und nur eine bestimmte Menge im Haushalt zur Verfügung steht, kann man ihnen erklären, dass das Wasser aus einem Geschäft kommt und dafür bezahlt werden muss. Für jeden verschwendeten Liter können weniger Spielsachen gekauft werden. Das gibt den Kindern Motivation, umsichtig mit Wasser umzugehen. Auch lernen sie dadurch, den Wert ihrer Spielsachen mehr zu schätzen.

Hat man den Kindern das Konzept der Wasserverschwendung ausreichend nahegebracht, sollte mit disziplinären Maßnahmen gedroht werden, falls sie dennoch Wasser verschwenden. Diese Maßnahmen sollten nicht mehr umfassen, als ein paar Minuten "Bedenkzeit" auf einem Stuhl in der Ecke, wo sie über ihr Verhalten nachdenken können.

Bei kleineren Kindern, die gelernt haben, den Wasserhahn an und auszuschalten, kann man kindersichere Wasserhähne installieren. Bei kindersicheren Wasserhähnen oder Wasseraufsätzen muss der Wasserhahn in einer bestimmten Weise betätigt werden, damit der funktioniert, die für Kinder schwerer zu lernen ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.